April 2016

Menü

 

 

Apr 272016
 

.

vom 26. April 2016

abgewickelt von Imke Zwoch

 

Sssssssquiekssssssquieksssssquiek …. Sie hören das monotone Geräusch der Bartwickelmaschine. Die Interaktionen der Ratsfraktionen sind so schrecklich vorhersehbar. Anträge der Opposition werden von der schwarzroten Mehrheitsgruppe kategorisch vom Tisch gefegt. Auf den zweiten Blick besitzt das allerdings schon Unterhaltungswert. Denn natürlich schießt sich die „GroKo“ damit ein Eigentor nach dem anderen.

Weiterlesen »

Print Friendly
Apr 202016
 

Das letzte Kapitel

Abriss des Kesselhaus-Restes der Südzentrale, April 2016. Foto: Gegenwind

Abriss des Kesselhaus-Restes der Südzentrale, April 2016. Foto: Gegenwind

(iz) Die Überwinterungszeit der Fledermäuse neigt sich dem Ende zu. Somit war absehbar, dass nun auch der letzte Rest der Südzentrale dem Erdboden gleich gemacht wird. Beim Abriss der wesentlichen Gebäudeteile im vergangenen August war die Hälfte des Kesselhauses stehen geblieben, weil man zu Jahresanfang festgestellt hatte, dass dort Fledermäuse überwinterten. Jetzt ist der Abriss des letzten Reliktes im Gange.

Weiterlesen »

Print Friendly
Apr 152016
 

Majestätsbeleidigung

Die Initiatoren und einige Teilnehmer der spontanen Protestversammlung für Jan Böhmermann auf der Rambla. Foto: Imke Zwoch

Die Initiatoren und einige Teilnehmer der spontanen Protestversammlung für Jan Böhmermann auf der Rambla. Foto: Imke Zwoch


 

(iz) Heute Mittag ermächtigte die Bundesregierung die deutschen Justizbehörden, gegen den Satiriker Jan Böhmermann ein Verfahren nach §103 StGB (Strafgesetzbuch) einzuleiten wegen Beleidigung des türkischen Staatschef Erdogan. Spontan entschieden sich Sven Ziegeler (Die PARTEI Kreisverband Wilhelmshaven) und Michael von den Berg (Ratsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen) für eine Protestaktion auf der Rambla am gleichen Abend. Eine offizielle Anmeldung beim Ordnungsamt war so kurzfristig nicht möglich, von den Berg informierte jedoch sicherheitshalber die Polizei und bekam grünes Licht. Immerhin 40 bis 50 Menschen gesellten sich während der halbstündigen Aktion dazu, angesichts einer Mobilisierungszeit von wenigen Stunden recht beachtlich.

Weiterlesen »

Print Friendly
Apr 012016
 

Mit Kunst Begegnungen schaffen

Landesbühne veranstaltet Theaterfestival für und mit Geflüchtete/n

Landesbühnen-Oberspielleiterin Eva Lange (links) und Carola Unser, Leiterin der Jungen Landesbühne, vorm Theos am Großen Hafen, Wilhelmshaven.

Landesbühnen-Oberspielleiterin Eva Lange (links) und Carola Unser, Leiterin der Jungen Landesbühne, kreieren rund ums TheOs einen Mikrokosmos aus ungewöhnlichen Spielorten.

Mit einem Theaterfestival unter dem Motto „Ankommen – wir zusammen“ will die Landesbühne nachhaltig Begegnungen zwischen Wilhelmshavener Bürgerinnen und Bürgern und Geflüchteten stiften. Am 10. und 11. Juni entsteht rund um das TheOs am Bontekai in Wilhelmshaven ein Mikrokosmos aus ungewöhnlichen Spielorten. In einer Zeltstadt auf dem Parkplatz zeigt die Landesbühne Niedersachsen Nord Wiederaufnahmen von „Über die Grenze ist es nur ein Schritt“ und „Deportation Cast“, die sich mit dem Thema Flucht und Vertreibung beschäftigen. In einem Kühlcontainer spielt die freie Theatergruppe „Das Letzte Kleinod“ das Dokumentartheater „November und was weiter“ über Flüchtlingsheime auf dem Lande. Darüber hinaus entstehen Inszenierungen an ungewöhnlichen Orten: im Wohnzimmer, an Bord und – zur Eröffnung – auf dem Wasser.

Weiterlesen »

Print Friendly
go Top