Gegenwind 250

Menü

 

 

Feb 102010
 

Rechtsbruch?

Eine spannende Diskussion gab es auf der letzten ALI-Versammlung über die Praktiken des Job-Centers

Gegenwind 250 TitelCenter

In unserer Rubrik „Aus der Schule geplaudert“ spielt Ministerin Heister-Neumann natürlich eine Hauptrolle.

Kein gutes Jahr 2010 erwartet Werner Ahrens von der Arbeitsloseninitiative Wilhelmshaven / Friesland, denn, so Ahrens: „Die Bundesagentur für Arbeit wie auch die schwarz-gelbe Regierung haben zum Großangriff auf die Hartz IV-Betroffenen aufgerufen.“

Als einen „Supergau“ bezeichnet der Erwerbslosenverein Tacheles die Anrechnung der Kindergelderhöhung auf den Hartz IV-Bezug.

Ein „Leckerli“ aus Hamburg – es geht natürlich um die Hafenkonkurrenz.

Die Ratssplitter entführen unsere Leserinnen und Leser in die Januar-Ratssitzung.

Mit „Trotz und Qualität“ begegnet die Landesbühne der von der Landesregierung angesetzten Finanzschraube. Wir stimmen in den Chor „Lang lebe die Landesbühne“ ein.

Für Schlagzeilen sorgt das Rockmusical „Meta, Norddeich“. Wir haben uns ein wenig mit der Geschichte von Meta Rogall und deren Umsetzung durch das Musical auseinandergesetzt.

Noch mehr Theater, noch mehr Kultur – wir informieren über einige aktuelle Produktionen der Landesbühne und des Jungen Theaters.

Die Methadonversorgung ist seit Monaten Thema in Wilhelmshaven, und es scheint, als gäbe es in Wilhelmshaven „eine human denkende und vernünftige Zivilgesellschaft“ (Johann Janssen).

Zwei Veranstaltungen im Pumpwerk: Jan Plewka singt Rio Reiser und Ernesto Cardenal und Grupo Sal bringen Lieder und Gedichte über Liebe, Revolution, Gott und die Welt.

Im Muddy’s gab es ein Benefizkonzert für den Gegenwind.

Druckausgabe: Gegenwind 250

Print Friendly
Feb 102010
 

Viel los beim Job-Center

(noa) Zur Versammlung der Arbeitsloseninitiative Wilhelmshaven/Friesland am 12. Januar stand „Null-Euro-Jobs“ auf der Tagesordnung, und ein externer Referent war nicht vorgesehen. – Zwei Stunden waren mit dem angekündigten Thema nicht zu füllen, und so wurde über dies und das diskutiert. Und das war richtig spannend. Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 102010
 

Ein Leckerli aus Hamburg

Eurogate und HHLA wollen Netz von Terminals

(jm) Die Container-Terminals in Hamburg und Bremerhaven haben nicht nur krisenbedingte Umschlageinbrüche wegzustecken. Zusätzlich dazu graben ihnen Rotterdam und Antwerpen auch noch das Wasser ab. Inzwischen ist eine ruinöse Rabattschlacht im Gange, für die neben den Hafenbeschäftigten auch die Steuerzahler die Zeche zahlen sollen. Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 102010
 

Logo Ratssplitter

vom 13.1.2010
abgestaubt von Imke Zwoch

Für Irritationen sorgte die „Zurückhaltung“ von Eurogate, was die Inbetriebnahme ihres neuen Terminals in WHV angeht. Inhaltlich wurde um den Bebauungsplan zum Hafengroden kaum diskutiert, obwohl es kritische Stellungnahmen gibt, die unsere LeserInnen interessieren könnten – deshalb werfen wir noch mal einen Blick in die Unterlagen. Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 102010
 

Lösung in Sicht?

Bürgerinitiative für Methadonversorgung lässt nicht locker

(iz) Seit drei Monaten warten Suchtkranke in Wilhelmshaven auf eine Lösung zur verlässlichen Substitution mit Methadon. Überforderte Ärzte warfen das Handtuch, zuständige Institutionen kamen ihrer Verantwortung nicht nach. Ohne die „Bürgerinitiative für die Sicherstellung der Versorgung von Drogenkranken“ wären das Problem und die Betroffenen wohl in einer Sackgasse gelandet. Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 102010
 

Aus der Schule

„Gemeinsame Erziehung von Anfang an“,
überschrieb das Kultusministerium Niedersachsen jüngst eine Presseerklärung. Es geht um ein Modellprojekt für integrative Betreuung von unter dreijährigen Kindern mit und ohne Behinderung. 185 Plätze stellen das Kultus- und das Sozialministerium gemeinsam zur Verfügung.
Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 102010
 

Meta-Morphose

Geschichte und Siegeszug eines Rockmusicals

(iz) Alles begann vor 3 Jahren mit einer Ausstellung im Schlossmuseum Jever. Das Musical „Meta, Norddeich“ knüpft an diese Aufarbeitung vergangener Jugendkultur und den damit verbundenen Hype an. Der Streifzug durch die Musik gewordene Aufbruchsstimmung der 1960er und 70er Jahre ließ die Theatermacher in Geschichte und Gefühle mehrerer Generationen von Menschen unserer Region eintauchen. Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 102010
 

Lang lebe die Landesbühne!

Wie man der Finanzschraube mit Trotz und Qualität begegnet

(iz) 2007 hat die Landesregierung die Zuschüsse für die Landesbühne Niedersachsen Nord vertraglich für 5 Jahre gedeckelt. Inzwischen bringen Tariferhöhungen und Sachkostensteigerungen die Bühne trotz effizienter Arbeitsweise an den Rand des Ruins. Unterstützt durch die gesamte Region kämpft das Theater für realistische Zuschüsse. Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 102010
 

Viel Theater – viel Kultur

Schnee, Trashkantine, bittere Tränen und Hikikomori mit den Augen des Gegenwind betrachtet

(iz) Die Landesbühne trotzt der Eiszeit im Landes-Kulturetat mit einem heißen Start in die zweite Hälfte der Spielzeit. Passend zur Großwetterlage ziehen sich Schnee und Eis als weißer Faden durch die Aufführungen. Weiterlesen »

Print Friendly
go Top