Gegenwind 225

Menü

 

 

Feb 282007
 

Rettet den Banter See!

Kurz vor Beginn der Badesaison herrscht große Unentschlossenheit bei Wilhelmshavens Politikern

225 titelbildMixed
♦ Die Bleiberechtsregelung entpuppt sich bei näheren Hinsehen als Abschieberegelung. Sie ist leider keine Lachnummer, sondern brutaler BRD-Alltag.
♦ Dürfen Polizisten eigentlich alles? In Wilhelmshaven dürfen diese Herren schon mal eine Tür eintreten, um ein paar Marihuana-Pflanzen zu beschlagnahmen. Skandalöses aus dem Blaulichtmilieu.
♦ Neues aus den unerschöpflichen Tiefen der Hartz IV-Rechtsprechung.
♦ Internationaler Frauentag – Veranstaltungen
♦ Die Schraube um den Hals der Arbeitslosengeldempfänger wird weiter angezogen. Wir berichten über eine Veranstaltung der Arbeitsloseninitiative Wilhelmshaven / Friesland.
♦ Der JadeWeserPort ist eine Jobmaschine. Davon wollen uns täglich die Politiker aller Farben überzeugen. Ein Gutachten des Instituts für Wirtschaftsforschung macht auf klar, dass der Containerhafen kein Selbstläufer ist.
Acki Tjaden macht sich auf ein paar Gedanken zum Banter See, zum Rüstersieler Hafen, zur A29 … –
♦ AckisRundschlag: Verkehrskonzept; JadeWeserPort; Rückhaltebecken; Neues Hallenbad; Vier Kohlekraftwerke? Mammutsitzung des Finanzausschusses;
♦ Kontaktsperre zwischen dem Ingenieurbüro Tober und der Stadt Wilhelmshaven – Nächste Runde
♦ Thedas Verwandtschaft meldet sich zu Wort – eine durchaus ernst zu nehmende Kolumne von Edda.
♦ Kinderarmut
♦ Banter See
♦ Tafel: Geteiltes Leid…

Die Druckausgabe: Gegenwind 225

Print Friendly
Feb 282007
 

Gut gemeint ist auch daneben

„Mit Frauenpower durch die Wand“, überschreibt FDP-Ratsfrau Susanne Bauermeister ihren Beitrag auf der WZ-Frauenseite vom 12. Februar 2007, der sich wie folgt zusammenfassen lässt: Wir haben in Sachen Emanzipation viel erreicht, es gibt auch noch einiges zu tun, aber man (frau) solle es doch bitteschön nicht übertreiben mit der Gleichberechtigung.

Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 282007
 

Geht doch!

In unserer vorletzten Ausgabe empfahlen wir den Ausnahmekabarettisten Hagen Rether nach seinem unvergesslichen Auftritt im Pumpwerk für den Kleinstkunstpreis „Knurrhahn“. Die offizielle Jury ist jetzt unserem Vorschlag gefolgt.

 

Print Friendly
Feb 282007
 

Wein oder nicht Wein

das ist hier die Frage. Unter der Überschrift „Bier genauso gesund wie Wein“ wird auf Seite 14 der „Neuen Rundschau“ vom 21. Februar 2007 „regelmäßiger und maßvoller Alkoholgenuss“ empfohlen, weil dieser das „gute“ HDL-Cholesterin steigere, zudem gut für Blut, Herz und Kreislauf sei und Diabetes vorbeuge.

Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 282007
 

Die Neue Linke vor Ort

(Wilhelmshaven – Friesland – Wittmund) Bundesweit ist derzeit die Gründung einer gemeinsamen linken Partei in Vorbereitung. Wenn die Parteitage der Linkspartei und der WASG und die Urabstimmungen in den beiden Parteien diesen Schritt befürworten, wird es am 16. Juni 2007 einen Gründungsparteitag geben.

Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 282007
 

Tolle „Erfolge“ der Drogenfahnder der hiesigen Polizeiinspektion

(noa) Stolz ließ sich die Rauschgiftabteilung der Polizeiinspektion in der „WZ“ vom 10. Februar feiern: „Hasch-Pflanzen neben dem Bett,…“ und „…Heroin in der Unterwäsche“ waren zwei nebeneinander abgedruckte Artikel überschrieben; dazwischen prangte ein Foto einiger Cannabis-Pflanzen mit der großzügigen Bezeichnung „Zimmer-Plantage“ in der Bildunterschrift.

Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 282007
 

Veranstaltungsreihe im März

Einen ganzen Monat lang widmet sich die Wilhelmshavener KünstlerInnenvereinigung „Sezession Nordwest“ zusammen mit vielen UnterstützerInnen dem Thema Kinderarmut. Initiatorin ist Christa Marxfeld-Paluszak. Motiviert wurde sie durch einen Vortrag des Kriminologen Prof. Dr. Christian Pfeiffer in der IGS sowie einen Vortrag von Dr. Antje Richter (Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen e. V.) im Pumpwerk mit anschließender Podiumsdiskussion (s. Artikel „Wieso, weshalb, warum“, GEGENWIND Nr. 221, Oktober 2006).

Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 282007
 

Die Hoffnungen waren groß...

…doch die Realität ist nicht so.

(hk) Mit diesen Worten eröffnete Bernd Tobiassen von der Migrationsberatung des Deutschen Roten Kreuzes Aurich eine Veranstaltung zum Thema „Bleiberecht“ im Gemeindehaus der Banter Kirche. Neben Tobiassen stellte sich auch Ralf Pleitz von der Wilhelmshavener Ausländerbehörde den Fragen der ZuhörerInnen.

Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 282007
 

Wie man sogar einen Stein ausquetschen kann

Gesetzliche Neuregelungen nehmen denen, die eh schon kaum etwas haben, noch mehr weg

(noa) Hartz IV, die viel gepriesene Arbeitsmarkt“reform“, belebt tatsächlich den Arbeitsmarkt. Allerdings, wie sich immer deutlicher herausstellt, stark begrenzt auf ein einziges Berufsfeld: Das Gesetz ist ein gigantisches Beschäftigungsprogramm für die Sozialgerichte.

Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 282007
 

Aus Sch... Bonbons machen

JadeWeserPort: Arbeitsplätze fallen nicht vom Himmel

(jm) Im Jahre 2000 hat das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) das Gutachten „Wirtschaftliche Entwicklungsperspektiven des Jade-Weser-Raums unter besonderer Berücksichtigung des geplanten Jade-Weser-Ports“ vorgelegt. Unter dem Titel „Strategische Ansätze für ein Regionales Standortmanagement Jade-Weser-Raum“ hat das Institut das Thema jetzt noch mal beackert. Schwerpunkt des neuerlichen Gutachtens ist natürlich wieder der JadeWeserPort.

Weiterlesen »

Print Friendly
Feb 282007
 

Ackis rundschlag

 

Rat der Stadt

Im Rat der Stadt sind seit der Kommunalwahl 2006 ganz neue Töne zu hören. Ja, man diskutiert miteinander.
Seit die SPD ihre absolute Mehrheit, die sie natürlich nur mit den Grünen zusammen hatte, verloren hat, ist eine Mehrheitsbeschaffung hinter verschlossenen Türen nicht mehr möglich. Es reicht nicht mehr, wenn sich der OB mit Siegfried Neumann abspricht. Neumann und Menzel haben damit endlich ihre absolute Macht verloren, brauchen aber noch etwas Zeit, um das auch zu begreifen. Weiterlesen »

Print Friendly
go Top