März 2015

Menü

 

 

Mrz 232015
 

Gefährliche Schadenfreude

(jm/iz) Am 19.3.2015 legte sich auf der Elbe das 294 m lange Containerschiff „Choapa Trader“ quer, nachdem es eine Kurve nicht richtig genommen und Grundberührung bekommen hatte. Erwartungsgemäß tönte es aus Wilhelmshaven: „Das wäre im Jadefahrwasser nicht passiert!“ Das nehmen wir zum Anlass, offensichtliche Erinnerungslücken zu stopfen – Stichwort „Katja“.

Weiterlesen »

Print Friendly
Mrz 182015
 

vom 18. März 2015

am Kehrblech: Imke Zwoch

Wir werden in der Loge
des Lebens nicht mehr froh.
Die Folter dauert ewig
von Show zu Show zu Show!

Am Ende waren es fünf Minuten, die drei Stunden Aussitzen wett machten. Im Rahmen der Einwohnerfragestunde gab eine Zuschauerin ihren Eindruck von der Atmosphäre der Ratssitzung wieder: Muppet Show! Ich würde es Miss Piggy und Kermit zwar nicht verdenken, wenn sie juristisch gegen diese Verunglimpfung vorgehen. Doch im Prinzip trifft dieser neue Arbeitstitel für die Ratssitzung den Nagel auf den Kopf.

Weiterlesen »

Print Friendly
Mrz 132015
 

Oberzentrum mit wenig Interesse an Zusammenarbeit

Wenn es noch eines weiteren Beweises bedurft hätte, wie wenig Interesse das [Noch] Oberzentrum WHV an einer sinnvollen und notwendigen Zusammenarbeit mit seinen kommunalen Nachbarn hat, die Stellungnahme mit den ausführlichen chronologischen Abläufen von Frank Germeroth als Geschäftsführer des Nordwest Krankenhauses Sanderbusch bestätigt es.
Neben dem interkommunalen Gewerbegebiet JadeWeserPark und der Zusammenarbeit innerhalb der JadeBay Region ein weiteres Politikfeld, wo von Kooperation nicht viel zu sehen ist. Weiterlesen »

Print Friendly
Mrz 032015
 

SPD Schortens beantragt Resolution

Die Schortenser SPD-Ratsfraktion hat beantragt, dass der Stadtrat eine Resolution zu den derzeitigen Verhandlungen über eine transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) beschließen möge. Dabei geht es um den Schutz und den Erhalt der Gestaltungshoheit der Kommunen bei der Daseinsvorsorge. Hierzu ein Gastbeitrag von Peter Torkler, Altbürgermeister und Ehrenbürger der Stadt Schortens.

Der Widerstand gegen Freihandelsabkommen wächst in Europa

Die Verhandlungsführer zum Abschluss des Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und der EU haben monatelang versucht , die Argumente der Gegner eines solchen Vertrages mit der „Chlorhähnchendebatte“ ins Lächerliche zu ziehen. Inzwischen haben mehr als 1,5 Mio. Menschen die Initiative mehrerer NGOs gegen TTIP unterschrieben. Am 13. Januar 2015 veröffentlichte die EU-Kommission die dringend erwarteten Ergebnisse einer von ihr selbst durchgeführten öffentlichen Online-Konsultation zum Investor-Staat-Streitschlichtungsverfahren (ISDS). Insgesamt beteiligten sich rund 150.000 Personen, Unternehmen und Verbände an der Befragung. Mit einem klarem Ergebnis: Die große Mehrheit (97 Prozent) lehnt TTIP bzw. die Inklusion von ISDS in das Handelsabkommen generell ab.

Weiterlesen »

Print Friendly
 Posted by at 23:42  Tagged with:
Mrz 022015
 

Klimaschutz und Biologische Vielfalt unter einem Dach: Vortrag am 10. März

Mauersegler im Nest. Foto: Klaus Roggel / BUND

Mauersegler im Nest. Foto: Klaus Roggel / BUND

Bei der energetischen Sanierung von Gebäuden besteht die Gefahr, dass Nester und Quartiere geschützter Tierarten zerstört werden. Wie sich Klimaschutz und Naturschutz bei solchen baulichen Vorhaben durch einfache Mittel miteinander vereinbaren lassen, ist Thema eines Vortrags, zu dem die BUND Kreisgruppe Wilhelmshaven einlädt.

Weiterlesen »

Print Friendly
go Top