Gegenwind 202

Menü

 

 

Okt 072004
 

Sterntaler

OB Menzel: „Die Weichen sind umgelegt“ – Große Pläne für Wilhelmshaven

tb202Erörterung

● Was geschieht auf den Grodenflächen? 1,4 Milliarden will die chemische Industrie investieren. Wir bringen einen ersten Überblick über die geplanten Maßnahmen.
● Erörterungsmarathon: Siebzig Stunden verbrachten die Planer und Gegner des JadeWeserPorts zusammen in der Stadthalle. Geklärt wurde wenig – die Bürgerinitiative gegen den JadeWeserPort muss über rechtliche Schritte nachdenken. Die BI: Ein Eigentorfestival!
● Noch ein Gegenwind-Dauerbrenner: Es geht einmal wieder um die Südzentrale. Die Bagger rissen bisher zwar nur einige Nebengebäude ab, doch die Gesamtstimmung bei Wirtschaftsförderung und Hafenwirtschaft: Daumen nach unten!
● Die Reformlüge heißt ein Buch von Albrecht Müller. Wir haben es gelesen und laden zu einer Veranstaltung ein.
● Die Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit stellte sich im Pumpwerk den Fragen Wilhelmshavener Bürger. Wir berichten über eine Partei neuen Typs.
● Eine Sportseite im Gegenwind? Wir berichten über den 4. Ems-Jade-Lauf. Dass es dabei nicht nur um den sportlichen Wettkampf geht, dürfte wohl klar sein.
● Hartz IV und Arbeitslosengeld II – diesmal geht es nicht um die Montagsdemo, sondern um eine Veranstaltung der ALI mit dem Leiter der Arbeitsagentur Wilhelmshaven.
● Die Arbeitsmarktreformen der Bundesregierung sollten bekanntlich die Lohnnebenkosten senken. In Wahrheit werden aber die Löhne gesenkt.
● Erlebniswelt Wilhelmshaven
● ALI verärgert
● Pressemitteilung: Zahl der ALG II-Empfänger höher als erwartet
● Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht am 5.11.2004: Die Hölle der Mädchen

Die Druckausgabe: Gegenwind 202

Print Friendly
Okt 072004
 

Riesenschritte

Wilhelmshavens rosige Zukunft

(hk) „Chemie-Pläne: Riesenschritt für die Region“, „Chemie-Pläne: Großer Schritt nach vorn steht bevor“ – so und ähnlich sprangen die Schlagzeilen der Wilhelmshavener Zeitung in den letzten Wochen der Bevölkerung ins Auge. Was ist denn da los?

Weiterlesen »

Print Friendly
Okt 072004
 

Erlebniswelt Wilhelmshaven

Wie in jedem Jahr fand in Wilhelmshaven der traditionelle City-Markt statt. Laut Ankündigung haben sich zum 30. City-Markt Handel, Gastronomie und Dienstleister einiges an Aktionen einfallen lassen. Das Gauklerfest war wohl die Attraktion überhaupt.

Weiterlesen »

Print Friendly
Okt 072004
 

DGB Pressemitteilung vom 4.Oktober 2004

„Zahl der ALG II-Empfänger höher als erwartet“

8795 Erwerbslose werden in der Stadt Oldenburg voraussichtlich auf die neue Fürsorgeleistung Arbeitslosengeld II angewiesen sein.
„Unter Berücksichtigung der Haushaltsmitglieder steigt die Zahl der Menschen, die auf die neue Leistung Anspruch haben, sogar auf 15.620 Menschen in unserer Stadt“, so der DGB-Vorsitzende der DGB-Region Oldenburg-Wilhelmshaven, Manfred Klöpper.

Weiterlesen »

Print Friendly
Okt 072004
 

Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht, 9. November 1938
Die Hölle der Mädchen
am 5. November 2004, 20.00 Uhr, Einlass 19.30 Uhr
Vortragssaal der Volkshochschule Wilhelmshaven, Virchowstraße 29
Veranstalter: Antifaschistisches Bündnis Wilhelmshaven, DGB Wilhelmshaven
Weiterlesen »

Print Friendly
Okt 072004
 

Containermanie

Seit einigen Jahren wird in der Wilhelmshavener Zeitung über jeden umgekippten Container in China oder Tauberbischofsheim groß und breit berichtet. Jeder LKW, der einen Container transportiert, wird abgelichtet, vom Oberbürgermeister persönlich begutachtet und ins Goldene Buch der Stadt eingetragen.

Weiterlesen »

Print Friendly
Okt 072004
 

Erörterungsmarathon

JadeWeserPort: Siebzig Stunden Beschäftigung mit dem Planfeststellungsantrag ergaben Zuwachs an Klärungsbedarf.

(jm) Es begann mit einem Irrtum: Wer geglaubt hatte, seine schriftlich eingesandten Einwände würden seitens der Antragsteller des JadeWeserPort-Vorhabens Punkt für Punkt beantwortet, sah sich getäuscht. Die wiederholten ihre aus den Antragsunterlagen bekannten Auffassungen unbeeindruckt von den tausenden schriftlich dagegen vorgebrachten Einwänden. So mussten die Einwender mündlich noch mal ganz von vorne mit ihren den Antragstellern (Behördendeutsch: Vorhabensträgern) bekannten Gegendarstellungen beginnen…

Weiterlesen »

Print Friendly
Okt 072004
 

Eigentorfestival

(von Manfred Berger, Bürgerinitiative „Bürger gegen den JadeWeserPort“)

Mit dem Erörterungstermin vom 6. bis 17. September wollten die JadeWeserPort-Planer einen weiteren Schritt in Richtung Hafenbau machen; bedingt durch die Qualität der Antragsunterlagen und die Präsentation während des Erörterungstermins haben sich die Planer selber um drei Schritte zurückgeworfen.

Weiterlesen »

Print Friendly
Okt 072004
 

Klagen programmiert

WALLI hat Forderungen für die Stadt durchgesetzt und damit viel Geld eingespart.

(von Joachim Tjaden, Ratsherr der Wilhelmshavener Alternativen Liste – WALLI)  

Es ist schon etwas seltsam. Kaum eine der Städte und Gemeinden wagte sich beim Termin der Träger öffentlicher Belange (TöB) etwas zu sagen oder zu fordern. Ganz ruhig blieb die Stadt Wilhelmshaven. Aus der Wilhelmshavener Politik wagten sich Bernhard Rech (ca. drei Stunden), Siegfried Neumann (für eine Stunde) und August Dezenz (ca. 1 Std.) in die Stadthalle. Auch unser OB verfolgte, kaum bemerkt von den Anwesenden, für einige Minuten das Geschehen. So wichtig ist das Thema JWP für die Stadt denn wohl doch nicht.

Weiterlesen »

Print Friendly
Okt 072004
 

Endspurt

Wer gewinnt den Wettlauf um die Südzentrale?

(iz) Während denkmalfachliche Bemühungen zum Erhalt des ehemaligen Marinekraftwerks „Südzentrale“ aktuell sehr konkrete Formen annehmen und Anwohner juristische Wege beschreiten, um das Gebäude vorm Abbruch zu retten, lassen Politik und Hafenwirtschaft die Muskeln spielen.

Weiterlesen »

Print Friendly
Okt 072004
 

Laufen gegen den Krebs

Der 4. Ems-Jade-Lauf steht bevor

(noa) Wie kommt man als Ruheständler-Ehepaar an einen Vollzeit-Job? Wie die Jungfrau zum Kind! Irmgard und Jürgen Schlundt vom „Running Team“ Wilhelmshaven wurden vor vier Jahren mal gefragt, ob sie nicht ein bisschen mithelfen könnten, z.B. beim Kaffeeausschank oder so. Diese kleine Gefälligkeit hat sich in den Jahren zu einem sehr arbeitsreichen, aber auch sehr befriedigenden Ehrenamt entwickelt.

Weiterlesen »

Print Friendly
Okt 072004
 

Vieles bleibt unklar

Der Besuch des AA-Leiters bei der Arbeitslosenhilfe ließ viele Fragen offen

(noa) Wahrscheinlich sind die regelmäßigen BesucherInnen der ALI-Versammlungen die bestinformierten Menschen in Wilhelmshaven bezüglich Hartz IV und Alg II – was im Gesetz steht, haben sie in den letzten Monaten genauestens untersucht. Immer noch unklar ist jedoch auch ihnen, ob sie nächstes Jahr umziehen müssen.

Weiterlesen »

Print Friendly
Okt 072004
 

Albrecht Müller im Pumpwerk

Wir brauchen keinen Reformwahn, sondern vernünftige Analysen

(noa) Am 18. Oktober wird Albrecht Müller im Pumpwerk aus seinem Buch „Die Reformlüge“ vortragen. Der Besuch dieser Veranstaltung sei allen ans Herz gelegt, die meinen, dass die gegenwärtige Reformpolitik falsch ist, und die Argumente brauchen, um nicht durch die öffentliche Meinungsmache manipuliert zu werden.

Weiterlesen »

Print Friendly
go Top