Gegenwind 194a

Menü

 

 

Dez 012003
 

Gute Aussichten für 2004!?

Dieser Gegenwind stellt eine Besonderheit dar: es ist der erste Gegenwind, der nur als Internet-Ausgabe erscheint!

Wir haben es aus verschiedensten Gründen nicht geschafft, eine Druckausgabe zu erstellen. Wir hoffen, dass sich die Situation im Januar wieder normalisieren wird.
Wir wünschen allen LeserInnen ein nettes Weihnachtsfest und ein anständiges Jahr 2004!

194a titelbild

Auf geht’s
● 2003: Das europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen. Wir berichten darüber, wie zynisch unsere neue Landesregierung damit umgeht.
● Die Arbeitsloseninitiative Wilhelmshaven/Friesland berichtet über einen neuen Schlag gegen Arbeitnehmer und Arbeitslose.
● Der Stadtelternrat ist verärgert über einen Bericht in der Wilhelmshavener Zeitung.
Eltern, SchülerInnen und Kollegium der Ganztagsschule Rüstersiel machen sich Sorgen um den Fortbestand ihrer Schule.
● Wir erhielten einen Leserbrief mit dem Titel: Hat die Stadt Wilhelmshaven den Titel Hochschulstandort noch verdient?
● Da werden sich viele freuen: Unsere Theda ist aus der Versenkung wieder aufgetaucht und schrieb mit spitzer Feder einen Brief an ihren Schäffrehdacktöhr!
● Die Wilhelmshavener Alternative Liste (WALLI) meldet sich zum Jahresende zu Wort.

 

Print Friendly
Dez 012003
 

Nicht ausgelastet

sind die Polizeibeamten in Deutschland!

KontrolleUngefähr 10% der Deutschen wohnen in Niedersachsen. In Niedersachsen waren 1.100 Polizisten im Einsatz. Hochgerechnet waren also bei dieser bundesweiten Aktion 11.000 Polizisten am ersten Dezember-Wochenende 2003 damit beschäftigt, 75 Autofahrer zu überprüfen.

Da wurde also jedes Auto von 150 Polizeibeamten (das rechtfertigt schon den Begriff ‚Großeinsatz‘) umstellt. Haben die denn sonst nichts zu tun? Alle Steuerflüchtlinge schon gefasst?

Print Friendly
Dez 012003
 

Pressemitteilung der Arbeitsloseninitiative Wilhelmshaven/Friesland:

Mit Rentengesetz neuer Schlag gegen Arbeitnehmer und Arbeitslose

Der Bundeskanzler und seine Minister haben am 3. Dezember 03 den Entwurf eines Gesetzes zur Sicherung der nachhaltigen Finanzierungsgrundlage der gesetzlichen Rentenversicherung (Rentenversicherungs-Nachhaltigkeitsgesetz) beschlossen. Das Gesetzesvorhaben liegt ganz in der Tradition der Agenda 2010, jenes Bündels von Maßnahmen, die Sozialleistungen abzusenken und den Menschen das Gegenteil einreden zu wollen.

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 012003
 

Zynisch

Behinderte bekommen erst dann Hilfe, wenn sie zeigen, dass sie diese Hilfe nicht brauchen

(noa) 2003 ist das Europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen. Ziel dieses Jahres ist es, die rechtliche Gleichstellung behinderter mit nicht behinderten Menschen zu erzielen. 2003 ist auch das Jahr des sozialen Kahlschlags in Deutschland. Da ist es doch nur gerecht, dass die Menschen mit Behinderungen ebenso den Gürtel enger schnallen müssen wie die Menschen ohne Behinderung, oder? Wir halten Rückblick, wenn auch höchst unvollständig.

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 012003
 

Leserbrief

Hat die Stadt Wilhelmshaven den Titel Hochschulstandort noch verdient?

Eine Delegation von Studenten hat am Mittwoch den 26. November an der Ratssitzung der Stadt teilgenommen, weil dort ein Dringlichkeitsantrag zu einer Resolution gegen die Sparmaßnahmen der Landesregierung von den Grünen eingebracht werden sollte. Dieser Antrag wurde von den Grünen gestellt, weil sie mit den Studenten der FH überein stimmen, dass die Umsetzung der Einsparungen nicht nur die Qualität der Bildung negativ beeinflussen wird, sondern den gesamten Standort Wilhelmshaven gefährdet.

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 012003
 

Ein wenig verärgert

reagierte der Stadtelternrat am 30. November auf einen „WZ“-Bericht vom 28. November:

„Die Darstellungen in dem Bericht sind teilweise falsch. Die CDU-Ratsfraktion hat keine Forderungen für zusätzliche Finanzmittel der Grundschulen und der Bauunterhaltung gestellt!“

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 012003
 

Die Schule soll im Dorf bleiben!

SchülerInnen, Eltern und Kollegium der Ganztagsgrundschule Rüstersiel machen sich Sorgen um ihren Fortbestand

(noa) Ganztagsschulen waren ein zentraler Bestandteil der Schulreformideen der alten Landesregierung, die im Februar abgewählt wurde. Viele Ganztagsschulen sollten über die schon bestehenden hinaus eingerichtet werden. (Der Gegenwind berichtete in Ausgabe 186 ausführlich darüber.) Die neuen Ganztagsschulen sollten nach dem Konzept der damaligen Kultusministerin Renate Jürgens-Pieper nicht so gut ausgestattet sein wie die schon vorhandenen, doch wurde Bestandsschutz für jene versprochen.

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 012003
 

Sehr geehrten Herrn Schäffrehdacktöhr!

Nach dem ganzen Weihnachtsgewühle inner Zitty hab ich nu endlich mal wiedern büschen Zeit – dabei schenken wir uns dies Jahr gahnix, weil Wilma doch diese teure Teerahpie macht wegen ihrem Dauergesabbel. Aber bin ich wenigstens auffem Weihnachtsmarkt gewesen und da is mir wieder aufgefallen, dass wir ja ne schrumpfende Stadt sind. Weiterlesen »

Print Friendly
go Top