Gegenwind 148

Menü

 

 

Sep 051998
 

Die Betonköpfe setzen sich durch: Aus für die Ökosiedlung Aldenburg

Wenige Wochen vor dem ersten Spatenstich zerstört der Verwaltungsausschuß eine reale Utopie und erweist der Stadt Wilhelmshaven damit einen Bärendienst

Gegenwind 148 TitelQuergelesen

Ohnmacht in der Politik. Die Stadt und die Advance-Bank sind, so unser Gastautor Samuel Klar, zwei ungleiche Partner. Wer hat nun wen übers Ohr gehauen?

„Jetzt reden wir – ‚Wir‘, das sind die Drogenabhängigen, die durch Ersatzstoffe von der Abhängigkeit loskommen wollen. Das neue Betäubungsmittelgesetz bewirkt nach Meinung unseres Gesprächspartners von der Wilhelmshavener AIDS-Hilfe das genaue Gegenteil: Der Konsum von Hartdrogen wird ansteigen.

Nach drei hochbrisanten Artikeln landen Sie bei der SPD, genauer gesagt bei der Frage, wer um Himmels willen in der Partei die Interessen der Jugendlichen vertritt. Die CDU behauptet, daß es dafür in der sich gern jugendlich gebenden SPD niemanden mehr gibt. Wir sind der Sache natürlich nachgegangen.

Thedas Brief an Kuddl

PVC steht seit vielen Jahren in der Kritik. Wenn nun aber die Gesundheitskasse AOK ihre Räume für eine Ausstellung über den Segen von Schwimmflügeln und Sandalen aus PVC zur Verfügung stellt, kann das mit der Gesundheitsgefahrdung wohl nicht stimmen. Marko Konrad von Greenpeace nimmt dazu Stellung.

Die Monate Oktober und November sollten Sie in Ihrem Terminkalender aufschlagen, um all die Termine zu notieren, die im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Das Eichmann-Experiment“ auf Sie zukommen.

Im folgenden Seiten geht es in vier Abteilungen um die Ökosiedlung Aldenburg: Werner Biehl legt sein Amt als Umweltausschußvorsitzender nieder, Roger Staves vom Verein Ökosiedlung stellt sich unseren Fragen, unser Kommentator hält die ganze Geschichte für ein abgekartetes Spiel und der Vorstand der Ökosiedlung listet auf, wer die Sache verzögerte.

Das Titelbild zeigt den in eine Luftaufnahme hineinkopierten Plan der Ökosiedlung Aldenburg. Das Foto wurde uns vom Verein Ökosiedlung Aldenburg zur Verfügung gestellt.

Die Druckausgabe: Gegenwind 148

Print Friendly
Sep 051998
 

Wieder eine Chance vertan!

Kurz vor Baubeginn stoppt die Stadt das Projekt Ökosiedlung

(hk) Bekannt war der Verein „Ökosiedlung Aldenburg e.V.“ weit über die Grenzen Wilhelmshavens hinaus. Leute, die sich für dieses Projekt interessierten, kamen von weit her, um mit den Machern vor Ort Erfahrungen auszutauschen. Dabei fiel manch lobendes Wort über eine Stadtverwaltung, die ein solches Projekt fördert. Und die Politiker dieser Stadt schmückten sich gerne mit diesem Projekt. Es sollte gar als Teil der Expo zu Ehren kommen. Weiterlesen »

Print Friendly
Sep 051998
 

Als eine Wilhelmshavener

Bürgerin sich beim Grünflächenamt erkundigte, wann das Beet an ihrer Straße gereinigt werden würde, antwortete der zuständige Sachbearbeiter vorwitzig mit den Worten: „Im Jahre 2000, wenn ich wieder Planstellen habe.“ Weiterlesen »

Print Friendly
Sep 051998
 

US-Atom-U-Boot gefährdet Wilhelmshavener Bevölkerung

Das amerikanische atomgetriebene U-Boot „Springfield“ besuchte vom 21.-27. August Wilhelmshaven. Da das U-Boot, das im Marinestützpunkt festmachte, atomar angetrieben ist und vermutlich auch scharfe Atom-Sprengköpfe an Bord hat, bestand eine akute Gefährdung der Wilhelmshavener Bevölkerung. Weiterlesen »

Print Friendly
Sep 051998
 

Ganze 13 Leute

versammelten sich anlässlich des Antikriegstages am 1. September 1998 auf dem Wilhelm-Krökel-Platz um gegen Krieg und Faschismus zu demonstrieren. Angesichts der 13 bekannten Gesichter zögerte Monika Schwarz, mit ihrer Rede zu beginnen. Weiterlesen »

Print Friendly
Sep 051998
 

Ein stiller „Sturm“

zog im Sommer über den Rosenhügel, wo die Landesbühne wiederum open-air die Theaterferien überbrückte. Von den Vorläufern „Mephisto“ und „Merlin“ über den „Schimmelreiter“ ist die Bühne immer kleiner und sind die Töne immer leiser und unspektakulärer geworden – jedoch keinesfalls schlechter. Weiterlesen »

Print Friendly
Sep 051998
 

Spielzeitrevue light

gab’s am Abend des diesjährigen Theaterkarussells am 22.8. Wenige Versatzstücke der kommenden ersten Saison unter dem neuen Intendanten Gerhard Hess wurden eingebaut in eine Story über die Entstehung eines Theaterstücks. Weiterlesen »

Print Friendly
Sep 051998
 

PERSPEKTIVE feiert 15. Geburtstag

Haben Sie schon einmal versucht, Kulturarbeit in Wilhelmshaven zu machen? Schon die Vorstellung davon treibt den meisten den Angstschweiß ins Gesicht. Das Team der PERSPEKTIVE macht schon seit 15 Jahren Kulturarbeit in Wilhelmshaven. Natürlich hat das Team in dieser langen Zeit personell gewechselt, doch die Idee ist über die Generationen vererbt und verfeinert worden.

Print Friendly
Sep 051998
 

2. Wilhelmshavener Kunstwoche

22 KünstlerInnen der Region präsentieren ihre Werke vom 26. September bis zum 3. Oktober in der Perspektive, der Galeriewerkstatt Kunst & Klatsch, dem „Poller“ und der Galerie M. Weiterlesen »

Print Friendly
Sep 051998
 

60 Jahre Reichspogromnacht – „Das Eichmann-Experiment“

Unter diesem Titel wird mit einer Veranstaltungsreihe Ende Oktober/ Anfang November in Wilhelmshaven ein schwarzes Kapitel deutscher Geschichte aufgeschlagen. Eine Reihe politisch und kulturell engagierter Jadestädter reagiert damit auf das immer noch und immer wieder alltägliche faschistische Erbe unserer Gesellschaft, das sich in Gewalthandlungen und Wahlverhalten widerspiegelt. Weiterlesen »

Print Friendly
Sep 051998
 

Ungleiche Partner

Der Versuch des Landes Niedersachsen und der Stadt Wilhelmshaven, die Advance Bank am Südstrand anzusiedeln, ist eine Geschichte über die Ohnmacht der Politik.

(Samuel Klar) Es ist eine Geschichte über den verzweifelten Versuch, hier Arbeitsplätze zu schaffen. Und letztlich ist es eine Geschichte über den Ausverkauf der Stadt. Dabei trifft die Stadt nur bedingt Schuld: „Was hätten wir machen sollen?“ fragt ein Ratsmitglied resigniert. „Wenn wir nicht zugestimmt hätten, wäre alles den Bach runter gegangen.“ Weiterlesen »

Print Friendly
Sep 051998
 

Die SPD und die Jugend

Wer vertritt eigentlich die Jugend innerhalb der SPD?

(noa) Im Jugendamt fehlen Stellen, die Beschäftigten sind völlig überlastet und können ihre Arbeit schon lange nicht mehr richtig leisten – daran hat sich seit unserem Artikel „Vorbeugung fällt aus“ in der Ausgabe 144 nichts geändert. Neu ist, dass die Ratsfraktionen das jetzt auch sehen. Weiterlesen »

Print Friendly
Sep 051998
 

Vom Segen der Chlorchemie

Was hat PVC mit Gesundheit zu tun?

(ft) Wo stünde die moderne Schulmedizin heute, gäbe es keine Katheter, Blutplasmabeutel oder Magenschläuche? Keine Frage, dass diese Produkte aus einem besonders leistungsfähigen Material sein müssen. Keine Frage, dass PVC ein Material ist, das diesen Anforderungen entspricht. Die „Gesundheitskasse“ AOK bietet dem PVC-Hersteller European Vinyls Corporation (EVC), vormals ICI, eine Plattform für eine Ausstellung, die PVC-Produkte in Medizin und Freizeit preist. Weiterlesen »

Print Friendly
go Top