Gegenwind 176

Menü

 

 

Jan 312002
 

Platter Antiamerikanismus

Oberbürgermeister Menzel verteidigt in seiner Neujahrsansprache den Bundeswehr-Einsatz und liest der Friedensbewegung die Leviten

176 titelbildKompakt
● Was verbirgt sich hinter der Stadtwerke-Holding? Ein Verein zur finanziellen Absicherung betagter Parteigenossen (van Weelden) oder ein richtiger Schritt zur Bewältigung der Zukunft?
● Das City-Haus: Mit Asbest belastet und marode. Der Personalrat der Stadt fordert die Kündigung des millionenschweren Mietvertrages und unterbreitet Vorschläge zur Problemlösung.
● Ein Bundestagsmandat ist ein lukrativer Job, und man kann viel für die Region tun. Was einige SPD-Genossen alles anstellen, um aufs Bundestagstreppchen zu gelangen!
● Wir beleuchten zwei Reden zum Thema „Frieden schaffen“: OB Menzel vs. Elisa Kauffeld.
● Die Bürgerinitiative gegen den JadeWeserPort zieht Bilanz und sieht am Horizont schon das Ende der Planungen aufsteigen.
● Wilma berichtet ihrer „lieben Theda“ über ihre Erfahrungen mit dem Euro und der Schill-Partei und was sie sonst noch so alles bewegt.
● Leserbriefe

Die Druckausgabe: Gegenwind 176

Print Friendly
Jan 312002
 

Demo 1

Oberbürgermeister Menzel diskreditiert Friedensbewegung

(hk) Am 2. Januar 2002 liefen die ersten Kriegsschiffe von Wilhelmshaven in Richtung ostafrikanischer Küste aus. Wenige Tage vorher, am 29. Dezember 2001, demonstrierten in Wilhelmshaven knapp 100 Menschen gegen den Krieg in Afghanistan und gegen die Beteiligung deutscher Truppen an diesem Krieg. Rednerin auf der Abschlussveranstaltung vor dem Werfttor war Elisa Kauffeld – ein Urgestein der Friedensbewegung.

Weiterlesen »

Print Friendly
Jan 312002
 

Teurer Hafen

Wilhelmshavens Bundestagsabgeordnete Gabriele Iwersen ist verärgert über „Falschmeldungen von der Elbemündung“ (WZ, 25.1.02), dass Verkehrsminister Bodewig sich angeblich geweigert habe, Geld für die Unterhaltsbaggerungen der Jade zur Verfügung zu stellen.

Weiterlesen »

Print Friendly
Jan 312002
 

Höhere Mathematik

Als Spinner werden die Mitglieder der Bürgerinitiative „Bürger gegen den JadeWeserPort“ oft bezeichnet. Schließlich sind, so Oberbürgermeister Menzel nach der Septemberwahl, 96,4 % der Wilhelmshavener für den Bau des JadeWeserPorts. Berechnet er doch ganz einfach, dass alle Mitbürger, die für den Hafen sind, die Befürworterparteien (CDU, SPD, FDP, GRÜNE) gewählt haben.

Weiterlesen »

Print Friendly
Jan 312002
 

Gründung der Initiative „Mündige Bürger Wilhelmshaven“ (MBW).

Die Initiative MBW hat sich aus der „Initiative Bürgerversammlung“ gebildet. Ziele der Initiative sind die Stärkung der Demokratie und „Bürgerorientierung“ der Stadtpolitik in Wilhelmshaven.

Weiterlesen »

Print Friendly
Jan 312002
 

„Ich liebe das Meer wie meine Seele“

Heinz-Josef Kaspar, vielen WilhelmshavenerInnen als langjähriges Mitglied der Landesbühne bekannt, stellt am 26. Februar im Wattenmeerhaus sein neuestes Literaturprogramm vor. Es verspricht einen besonderen Abend für alle, für die Wasser nicht nur zum Trinken da ist.

Weiterlesen »

Print Friendly
Jan 312002
 

Alles unter einem Dach

Die Überführung der städtischen Betriebe in eine Holding wirft viele Fragen auf

(hk) Der Bericht des Kommunalprüfungsamtes der Bezirksregierung Weser-Ems über den städtischen Haushalt 1996 bis 1999 wird von der Verwaltungsspitze als „geheime Kommandosache“ behandelt. Begründung: Darin werden auch Zahlen über nichtstädtische Firmen genannt. Doch immerhin bekamen die Ratsmitglieder den Bericht noch zu sehen. Die Zahlen der in der in Angriff genommenen Holding werden diese allerdings auch nicht mehr zu Gesicht bekommen. Weder die Bürger noch ihre gewählten Vertreter werden zukünftig Einfluss auf das Geschäftsgebaren wichtiger städtischer Bereiche mehr haben. So ist es nicht verwunderlich, dass trotz des Ratsbeschlusses vom Nikolaustag des letzten Jahres die Diskussion weitergeht.

Weiterlesen »

Print Friendly
Jan 312002
 

Anbau statt Sanierung

Die Situation im City-Haus bleibt unbefriedigend

(hk) In unserer November-Ausgabe berichteten wir über vom TÜV Süddeutschland festgestellte Asbestbelastungen im City-Haus. Weitere auf Initiative des Personalrates durchgeführte Messungen ergaben, dass keine gesundheitlichen Gefährdungen der Beschäftigten im City-Haus bestehen. Dennoch fordert der Personalrat einen Rathausanbau an Stelle der Sanierung des City-Hauses.

Weiterlesen »

Print Friendly
Jan 312002
 

Geschlechterkampf II

Die Kämpfe der WahkämpferInnen in der SPD – Zweiter Teil

(red) Die Union hat auf Bundesebene die „K-Frage“ entschieden – zu Gunsten des männlichen Aspiranten. Eine führende Sozialdemokratin stellte Mitte Januar im „Stern“ fest, dass Angela Merkel hauptsächlich an ihrer Geschlechtszugehörigkeit scheiterte. In der SPD läuft es nichts anders als in der CDU/CSU, egal ob auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene. Im letzten Gegenwind haben wir in Erinnerung gebracht, wie das „starke Geschlecht“ in Person des Oberbürgermeisters Eberhard Menzel vor der Bundestagswahl 1994 versuchte, die Bundestagsabgeordnete Gabriele Iwersen zu drängen, von einer erneuten Kandidatur Abstand zu nehmen.
Ein Gleiches wiederholte sich vor der Bundestagswahl 1998.

Weiterlesen »

Print Friendly
Jan 312002
 

Spinner oder Hellseher?

Die Bürgerinitiative gegen den JadeWeserPort liegt gut im Rennen: Ihre früher verlachten Erkenntnisse sind heute Sachstand und Planungsgrundlage

(hk) Mit Gründung der JadeWeserPort-Enwicklungsgesellschaft ist die Auseinandersetzung um den Containerhafen in eine neue Phase eingetreten: Jetzt wird konkret geplant, werden Anträge formuliert und Verfahren eingeleitet – jetzt wird gehandelt.

Weiterlesen »

Print Friendly
Jan 312002
 

Liebe Theda!

Schade, dass du mit deinem Kuddl über Weihnachten und Neujahr nicht nach Hause gekommen bist, hast wirklich was verpasst, hier war nämlich Währungsreform. Nun haben wir ja den EURO, das hast du ja noch mitgekriegt, bevor du einfach nach Jamaika gefahren und nicht wiedergekommen bist. Weiterlesen »

Print Friendly
go Top