Gegenwind 2008
Dez 172008
 

Thema des Jahres 2008:

Klimakiller in Wilhelmshaven

241 titel♦ Der Streit um die Bebauung der Wiesbadenbrücke geht in eine neue Runde. Die insulanus AG erhebt schwere Vorwürfe gegen den OB.
♦ Weiter an der Aufarbeitung der 68er versucht sich die Landesbühne Wilhelmshaven. Unsere Meinung zu „Albertz“.
♦ Werner Schneyder war im Pumpwerk
♦ Das Thema Kosten der Unterkunft ist ein Dauerbrenner im Gegenwind. Passend zur Weihnachtszeit verkünden wir eine frohe Botschaft.
♦ In der alten Molkerei an der Genossenschaftsstraße wird fleißig an einem neuen Kultur- und Kommunikationszentrum für Wilhelmshaven gearbeitet.
♦ Der Bund für Umwelt und Naturschutz informiert in der Nordseepassage darüber, wie Naturschutz und Förderung der regionalen Wirtschaft Hand in Hand arbeiten können.
♦ Unsere Splitter von der letzten Ratssitzung.
♦ Das Nautimo will ein Spaßbad sein. Für Menschen mit Behinderungen hält sich der Spaß allerdings in Grenzen.
♦ Noch ein weihnachtlicher Titel: „Alle Jahre wieder…“ haben wir unseren Bericht über die Planungen der Wilhelmshavener Raffinerie überschrieben.
♦ Der Einladung der Linken zum Armutsforum folgten zwar nicht viele, trotzdem war die Veranstaltung ein voller Erfolg.
♦ Hartz IV und Recht – unsere Rubrik mit Tipps zum Weiterleben.
♦ Plaudereien aus der Schule.
♦ Auf zwei Rädern ins Wirtschaftswunder – ein Bericht über eine Ausstellung im Küstenmuseum.
♦ Die SPD in Wilhelmshaven
♦ Weihnachtsmarkt
♦ Schweinchen Babe
♦ Stadthalle
♦ Schiffe an die Steckdose
♦ Perspektiven der maritimen Wirtschaft
♦ Greenpeace-Aktion gegen Kohlekraftwerk

Die Druckausgabe: Gegenwind 241

Print Friendly
Dez 172008
 

Lob

Erstmals ist es gelungen, in Wilhelmshaven einen attraktiven Weihnachtsmarkt auf die Beine zu stellen. Nach den eher peinlichen Versuchen in der Grenzstraße und auf der „Rambla“, im zugigen Schatten der Nordseepassage, ist nun südlich der Passage ein anheimelndes Weihnachtsdorf entstanden.

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 172008
 

Aufgespießt

Unlängst stolperte ich in der WZ über folgenden Brief an „Jan“: „Lieber Jan! Gestern habe ich einen Bummel über den Weihnachtsmarkt gemacht. Das Lied ‚ave maria’ ertönte. Es roch nach Glühwein und Bratwurst. Eben so, wie es auf einem Weihnachtsmarkt duftet. Aus der Ferne entdeckte ich ein riesiges rosa Schweinchen. Meine Neugier war geweckt. Hatten sich die Schausteller etwas einfallen lassen und solch ein ‚Riesenschweinchen‘ aus Marzipan gefertigt? Aus der Nähe betrachtet, musste ich entsetzt feststellen, dass es sich um ein echtes Schweinchen handelte, ein Spanferkel am Spieß. Meine Stimmung war hinüber, hatte ich doch gerade den netten Kinderfilm mit dem Schweinchen ‚Babe‘ gesehen. Ob es anderen Menschen auch so geht wie mir?“

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 172008
 

Stadthalle vs. Südzentrale

Bis zum Jahr 2019 zahlt die Stadt noch Miete für die hässliche, marode und verkehrstechnisch ungünstig gelegene Stadthalle. Planungen für einen Ersatz sind grundsätzlich nicht verkehrt, um auch mal Kultur herzukriegen, die im Pumpwerk nicht mehr passt.

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 172008
 

Schiffe an die Steckdose!

Zehn Wilhelmshavener Bürgerinitiativen, Umwelt- und Tierschutzvereine haben sich dem Vorschlag angeschlossen, die künftig an der Stromkaje der JadeWeserPort (JWP) vertäuten Schiffe mit Strom von Land zu versorgen. Entsprechende Briefe sind von der Arbeitsgruppe „Schiffe an die Steckdose Wilhelmshaven“ (SSW) an die Landesregierungen von Niedersachsen und Bremen als Eigentümer des Terminals, die JWP-Realisierungsgesellschaft als Bauherrn und an die künftigen Terminal-Betreiber Eurogate und Maersk verschickt worden. Bekanntlich verheizen die Schiffe auch an den Liegeplätzen hoch mit Schadstoffen belastete Brennstoffe, die meilenweit über den für Kraftfahrzeuge und Landbetriebe zulässigen Grenzwerten liegen. (s. Gegenwind Nr. 240) Die SSW will jetzt erst mal in Ruhe die Antworten abwarten, bevor sie weitere Schritte unternimmt. (jm)
Print Friendly
Dez 172008
 

Kalter Kaffee…

Vor einem illustren Kreis aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sowie vieler Interessierter wurden Anfang Dezember im „Biologiezentrum Nordwest“ erste Ergebnisse einer Studie zu den Perspektiven der maritimen Wirtschaft Niedersachsens vorgestellt – Auftraggeber ist das Land Niedersachsen. Mitte 2009 will die „Nord/LB Regionalwirtschaft“ das Ergebnis vorlegen. Im Vordergrund des Interesses stand natürlich – wie sehen die Gutachter die Aussichten für Wilhelmshaven?

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 172008
 

Die Kohlekraftwerke Wilhelmshaven verheizen das Klima

Klima

Bild: GRUPPO|635.com|foto:hufenbach

Greenpeace protestiert mit Feuerschrift gegen Baupläne

Als feurigen Protest gegen die geplanten Steinkohlekraftwerke in Wilhelmshaven haben Greenpeace-Aktivisten am Rüstersieler Groden einen rund drei Meter breiten und ebenso hohen brennenden „CO2 “-Schriftzug entzündet. Neben der gasgespeisten Fackel warnt ein Banner „Kohlekraft verheizt das Klima!“ Greenpeace fordert den Baustopp für die Kraftwerke von E.ON und Electrabel, die mit einem geplanten Kohlendioxidausstoß von ca. 7,5 Millionen Tonnen pro Jahr Klimafolgekosten in Höhe von 61,5 Milliarden Euro verursachen würden.

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 172008
 

Keine Ruhe

insulanus 3

Die Tobersche Insulanus AG will weiterhin die Wiesbadenbrücke bebauen

(hk) Im September sollte er losgehen – der Architektenwettbewerb zur Bebauung der Wiesbadenbrücke (siehe Gegenwind 222 bis 225 und 229). Doch bisher ist nichts geschehen. Inzwischen spricht man von Frühjahr 2009 als Starttermin. Durch den Beschluss des Verwaltungsausschusses zur Durchführung eines Architekten-/Investorenwettbewerbs sollte erreicht werden, dass ein „gerichtsfestes städtebauliches Wettbewerbsverfahren“ stattfindet.

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 172008
 

Moral oder Macht

Landesbühne arbeitet die „68er“ auf

(iz) Mit dem Auftragswerk „Albertz“ knüpft die Landesbühne nahtlos rückwärts an „Die fetten Jahre sind vorbei“ an (GEGENWIND 240). Dort glänzte Thomas Hary als mittlerweile verspießerter Alt-68er, hier verkörpert er den Polit-Pastor, der auf dem Marsch durch die Institutionen der Sozialdemokratie gleich mehrfach die Pirouette zwischen Saulus und Paulus dreht.

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 172008
 

Ein konservativer Sozialist

Werner Schneyder gastierte im Pumpwerk

“Ich weiß, Sie werden jetzt sagen, das Kabarett ist tot. Aber das war es ja immer schon. Zum ersten Mal 1901, von da an immer wieder in regelmäßigen Abständen”. Totgesagte leben länger. Vor 12 Jahren gab Werner Schneyder seinen Abschied, doch die Politik zwang ihn zurück auf die Bühne. Die sogenannten guten Zeiten für das Kabarett sind nach seiner Meinung eher schlecht, “weil jeder Idiot einen Witz darüber machen kann.” Die beste Zeit für den Kabarettisten sei eher die, wo man meint, es ist alles gut.

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 172008
 

Kosten der Unterkunft

Logo HartzIV und Recht

Es gibt eine neue Entwicklung in Sachen Kosten der Unterkunft

(noa) Am 11. Dezember fand endlich die Berufungsverhandlung vor dem Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen statt, in der es um die Kosten der Unterkunft für Arbeitslosengeld II-EmpfängerInnen in Wilhelmshaven ging

. Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 172008
 

Gegen Isolierung und Diskriminierung

Zentrum für Kultur und Kommunikation

Molkerei(jes) Haben Sie schon einmal versucht, in Wilhelmshaven kostengünstig und unproblematisch eine Räumlichkeit zu finden, in der Ihnen keine Steine in den Weg gelegt werden, um sich kreativ zu entfalten? Meistens scheitert es an den finanziellen Möglichkeiten oder daran, Tausende von Auflagen beachten zu müssen, die dazu führen, dass es am Ende mit der Ursprungsidee nichts mehr gemein hat.

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 172008
 

Nachhaltigkeit in aller Munde

Ausstellung „Heimatgenüsse aus Niedersachsen“ in der Nordseepassage

(BUND) Alle reden von Nachhaltigkeit – der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland zeigt, wie es geht, und vor allem, wie Naturschutz und Förderung der regionalen Wirtschaft zusammengehen. Bis zum 5. Januar ist die Ausstellung „Heimatgenüsse aus Niedersachsen“ zu Gast im Reisezentrum der Deutschen Bahn in der Nordseepassage Wilhelmshaven.

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 172008
 

Logo Ratssplitter

vom 28.11.2008
aufgefegt von Imke Zwoch

Geht doch! Diesmal hatte Ratsvorsitzender Norbert Schmidt seinen Haufen gut im Griff.  Oder waren die Ratsleute nur deshalb so brav und diszipliniert, weil er an diesem Tag Geburtstag hatte?

Weiterlesen »

Print Friendly
Dez 172008
 

Spaß behindert

Evers-Meyer fordert eine Kultur der Antidiskriminierung

(hk) Wie kommt ein schwerbehinderter Mensch ins Schwimmbecken? Mit dieser Frage sah sich Frau A. konfrontiert, als sie mit ihrem 21-Jährigen Sohn im Nautimo schwimmen gehen wollte.

Weiterlesen »

Print Friendly
go Top