Jugendarbeitslosigkeit

Menü

 

 

Okt 211998
 

Jugend ’98: Ohne Arbeit, ohne Wohnung, ohne Hoffnung?

Am 04. November 1998 veranstaltet die Regionale Arbeitsstelle zu beruflichen Eingliederung junger Menschen in Niedersachsen (RAN) im Auftrag des Arbeitskreises Jugendberufshilfe einen Diskussionsabend um 19.30 Uhr im Unabhängigen Kulturzentrum Perspektive in der Schellingstraße/Freiligrathstraße.

Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Jugend ’98: ohne Arbeit, ohne Wohnung, ohne Hoffnung?“ und ist eine Folgeveranstaltung der letztjährigen Podiumsdiskussion mit dem Thema: Jugend ’97 – Absturz in die Arbeitslosigkeit.
Im Januar ’98 zählte das Arbeitsamt Wilhelmshaven im Bezirk ca. 19% junge Arbeitslose unter 25 Jahren, die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die Sozialhilfe beziehen, beläuft sich auf ungefähr 3.000 Personen. Allein 1996 verließen 900 erwerbsfähige Personen von 18 bis 29 Jahren die Stadt. Diese beunruhigenden Zahlen geben Anlass, über Ursachen und Perspektiven zur Verbesserung der Situation zu diskutieren.
Die Moderation des Diskussionsabends führt der Chefredakteur der Wilhelmshavener Zeitung, Herr Jürgen Westerhoff, als Gäste werden Frau Annette Nuber, Pastorin der Kirchengemeinde Fedderwardergroden, sowie der Oberbürgermeister, Herr Eberhard Menzel, erwartet. Weiterhin sind zahlreiche Vertreter der Arbeitgeber und Gewerkschaften sowie aus Politik, Verwaltung und Jugendhilfeeinrichtungen geladen.

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top