Gegenwind 185

Menü

 

 

Nov 272002
 

Perversion des Denkens...

JadeWeserPort-Ausstellung soll ins Wattenmeerhaus – Krach ist programmiert


185 titelbildAnschlagsäule

● Für Aufsehen sorgte eine Umfrage von fünf angehenden Erzieherinnen zum Freizeitverhalten Jugendlicher. Wir bohren wir nach.
● Sitzen im Jugendparlament nur faule Säcke? Dieser Eindruck wurde jedenfalls in den letzten Wochen der Öffentlichkeit vermittelt. Wir fragten nach und berichten.
● Wann ist man/frau ein leitender Angestellter? Um diese leidige Frage ging es vor dem Arbeitsgericht. Wir schildern die Auseinandersetzungen um den Betriebsrat bei Sykes.
● Wie ein Buch von John Grisham ist unser Beitrag zur Finanzierung des JadeWeserPorts überschrieben: Die Schuldenmacher!
● Ein Bürger kämpft um die Einhaltung der Gesetze und wird von Tag zu Tag vertröstet: Nicht locker lassen.
● Die Landtagswahl steht vor der Tür. Wir ziehen eine unvollständige Bilanz der letzten Wahlperiode.
● Wie weit wollen Wilhelmshavener Politiker es noch treiben? Der Vorschlag, die Ausstellung zum JadeWeserPort ins Wattenmeerhaus zu holen, beweist erneut, wie wenig Fingerspitzengefühl diese Leute haben.
● Einen Bericht über die Zustände in der Methadonabgabestelle am Schlachthof.
● Warum soll der Dünenspielgarten geschlossen werden? Geht es wirklich um Altlasten? Fakten und Spekulationen.
● Wird in Wilhelmshaven wieder mit der chemischen Keule gegen Unkraut vorgegangen? Oder etwa mit ‚umweltfreundlichen Giften?’ Ein Splitter aus der letzten Umweltausschusssitzung.
● Wilhelmshavens erstes Naturschutzgebiet endlich Realität!
● Meldungen und Nachrichten

Der Gegenwind wünscht allen Leserinnen und Lesern und besonders den Beschäftigten in unseren übers gesamte Stadtgebiet verstreuten Verteilstellen ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Neues Jahr.
Der nächste Gegenwind erscheint wegen der ganzen Feierei voraussichtlich erst in der ersten Januarwoche.

Die Druckausgabe: Gegenwind 185

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top