Die Partei

Menü

 

 

Nov 232016
 

Wahnsinn mit Bravour meistern

[SCM]actwin,0,0,0,0;23112016 Die Partei Wilhelmshaven Pressemeldung.pdf - Adobe Acrobat Acrobat 23.11.2016 , 20:09:16

Pressemitteilung vom 23.11.2016 Die PARTEI KV Wilhelmshaven hat in den vergangenen zwei Wochen bewiesen, dass sie nicht nur Satire kann, sondern auch bereit ist, den bürokratischen Wahnsinn der Politik und deren Verwaltung zu übernehmen und die dort zu bewerkstelligenden Aufgaben mit Bravour zu meistern. So wurde bereits am 18.11.2016 um 19:00 Uhr im Kultkrug Sillenstede ein Direktkandidat für die Bundestagswahl 2017 für Niedersachsen, Wahlkreis 26, Wittmund, Friesland und Wilhelmshaven bestimmt. Niemand geringeres als der amtierende Ratsherr und wirklich sehr gute Politiker Andreas Tönjes wurde die Ehre zu Teil, diese Aufgabe zu erfüllen und er wurde von den anwesenden Mitgliedern der Kreisverbände Wilhelmshaven und Friesland einstimmig gewählt.

Ein weiterer Schritt wurde am Samstag, dem 20.11.2016 unternommen:
Die PARTEI hat eine 38-köpfige Landesliste aufgestellt. Auf die ersten Plätze wurden der Spitzenkandidat Julian Klippert aus Hannover sowie die Ratsherren Andreas Tönjes aus Wilhelmshaven und Torsten Kobelt aus Weyhe gewählt.

Im traditionsreichen “Grünen Jäger” zu Osnabrück wurde während der Aufstellungsversammlung in nur drei Wahlgängen “die beste Liste überhaupt gekürt”, so Landesvorsitzender Tobias Speckin. „Selbstverständlich werden wir allen unseren Kandidaten einen sicheren Job im Landtag verschaffen. Die dafür nötigen knapp 30 % liegen weit hinter dem erklärten Ziel von 100 % + X und bringen uns pro Abgeordnetem satte 6.682,88 Euro Grundentschädigung.”

„Wir wollen den Trend der Kommunalwahl auch 2018 auf Landesebene fortsetzen und neben der stattlichen Entschädigung auch ordentlich Fraktionszuschüsse kassieren – getreu dem Motto: Selbstbedienung vom Feinsten, wie Fraktionsvorsitzender Wilfried Engelke der Spaßpartei FDP es wohlwollend bezeichnete“ ergänzt Multifunktionär Julian Klippert, Vorsitzender des Kreisverbands Region Hannover und Fraktionsvorsitzender der Fraktion Die FRAKTION im Stadtrat von Hannover.

Neben Grund- und Kopfbeträgen gibt es für Fraktionen auch noch einen „Oppositionszuschlag“ oben drauf. Für Manfred Balzer, Kreisverbandsvorsitzender aus Stade und Listenplatz 10, steht damit fest:
„Wir gehen in die Opposition.“

Nach Recherchen von Correctiv.org hat der Landesrechnungshof in den letzten zehn Jahren die Fraktionskassen des Landtags nie geprüft. Die PARTEI Niedersachsen freut sich bereits, sich unter diesem bequemen Deckmantel der Achtlosigkeit ihr Sümmchen vom bitter verdienten Geld der Steuerzahler abzwacken zu dürfen.

Mit diesen Informationen aus Hannover sieht auch Die PARTEI Wilhelmshaven optimistisch in die Zukunft und ist sicher, dass es aufgrund des zu erwartenden Reichtums in Wilhelmshaven bald eine PARTEI-eigene U-Bahn geben wird.

Print Friendly

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top