Stadtentwicklung 1

Menü

 

 

Aug 221995
 

Das Bahnhofszentrum

blockiert schon vor Errichten der ersten Mauer die Stadtentwicklung. Gab es bisher lediglich die Befürchtung, daß die Innenstadt samt Marktstraße verödet, wenn der Geschäftsbetrieb im Bahnhofszentrum im geplanten Umfang aufgenommen wird, zeigt das Konsum-Monstrum schon jetzt seine Krallen – Das zeigte sich auf der letzten Sitzung des Bauausschusses. Bestrebungen von Geschäftsleuten, im Stadtnorden Einzelhandelsgeschäfte anzusiedeln, stießen auf den entschiedenen Widerstand von SPD/FDP und Bauverwaltung:

Auf der Ausschußsitzung wurde bekannt, daß die bis jetzt abgeschlossenen Mietverträge allesamt die Möglichkeit bieten, vom Vertrag zurückzutreten, wenn sich die „Rahmenbedingungen“ ändern. Und diese Rahmenbedingungen ändern sich nach Auffassung von Stadtbaurat Kotteck, wenn z.B. in Voslapp Einzelhandelsgeschäfte entstehen.

Im Klartext heißt das, daß zukünftig alle Interessenten, die über ein ähnliches Sortiment verfügen wie die im Bahnhofszentrum sich ansiedeln wollenden Geschäfte, von der Stadtverwaltung zwangsläufig eine Absage erhalten werden.

Doch so schlimm wird’s wohl nicht werden – schließlich öffnete erst vor kurzem in Wilhelmshavens östlicher Südstadt ein kleiner Spar-Laden wieder seine Pforten, obwohl dessen Sortiment dem von famila sehr ähnelt. (Hoffentlich liest die famila-Chefetage nicht den Gegenwind!) (hk)

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top