Gegenwind 129

Menü

 

 

Aug 221995
 

Zum Fürchten schön

„Faust“-Aufführung am Rosenhügel stopfte das kulturelle Sommerloch

IMG_20171125_0017

Inhalt

♦ Wird Wilhelmshaven zum Abwrack- und Schrottplatz der Ölkonzerne? Hohn und. Spott gibt es gleich kübelweise

♦ Läßt sich ein Schlachter in Arbeitskleidung trauen? Wohl kaum. Doch die Bundeswehr besteht auf Hochzeit in Uniform. Um die dadurch in Wilhelmshaven ausgelöste Debatte geht es hier.

♦ Goethe im Komödienstadel? Urfaust mal anders – präsentiert „Open Air“ am Rosenhügel. Wir fanden die Aufführung so gelungen, daß für negative Kritik nur ein Absatz übrig blieb.

♦ „Der richtige Mann am falschen Ort“ – Wilhelm Breuer, Experte für Naturschutz und Bauleitplanung, referierte in der Stadtballe ..,leider fehlten auf den Zuhörerbänken die Leute, die es angeht.

♦ Düstere Schatten sieht der GEGENWIND bei der Pflegeversicherung voraus. Wie wird sich die Pflege verschlechtern?

♦ Warum kommt der ehemalige brasilianische Umweltminister nach Wilhelmshaven?

♦ Es steht schlecht um Beta. Wer berichten, wer daran nach Meinung von J.A. van Weelden die Schuld trägt

♦ Naturschutzkongreß in Wilhelmshaven: Friede, Freude, Eierkuchen. Nur der WWF mahnt Vollzugsdefizite an.

♦ Der Schlüsselblume – Beratungsstelle für Opfer sexuellen Mißbrauchs – geht das Geld aus. 

Zum Titelbild Zum Fürchten schön verkörperte Uwe Rohbeck den ‚Mephisto’ in der Inszenierung des ‚Urfaust’ am Rosenhügel – hier mit Katrin Aebischer als Marthe Schwerdlein. – Foto: Landesbühne

Die Druckausgabe zum Download: Gegenwind 129

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top