Stadtentwicklung 2

Menü

 

 

Aug 221995
 

Reichelt ade

Zu vermuten ist, daß das Desinteresse der Stadt am Erhalt der Firma „Reichelt Elektronik“ für Wilhelmshaven auch mit dem Besatz des Bahnhofszentrums in Zusammenhang steht. Der Fall Reichelt dürfte bekannt sein: Reichelt Elektronik verlässt unter Mitnahme von 80 Arbeitsplätzen die Stadt Wilhelmshaven und wird zukünftig vom friesländischen Sande aus die Elektronik- Freaks mit Mikroprozessoren, Schaltern, Widerständen und Kabeln versorgen.

In Sande wurde Reichelt mit offenen Armen in Empfang genommen und erhielt jede nur mögliche Unterstützung. Für Angelika Reichelt, Inhaberin der Firma, durchaus keine Selbstverständlichkeit. Drei Jahre lang bemühte sie sich um ein Grundstück in Wilhelmshaven, aber die Stadt zeigte sich nicht sonderlich interessiert
Gegenüber der Nordwest-Zeitung äußerte sich Frau Reichelt: „Die EXPO 2000 ist Stadtdirektor Schreiber wichtiger als wir“, ärgert sich die Geschäftsinhaberin über die Erklärung Schreibers, daß er sich nicht um jeden kleinen Kiosk kümmern könnte.“
Nebenbei werden die Arbeitsplätze bei Reichelt noch um 12 aufgestockt. Doch Wilhelmshavens Verwaltung strebt nach höheren Weihen. (hk)

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top