Schmerzensgeld

Menü

 

 

Jun 071993
 

Verknackt

wurden die Hamburger Faschisten, die den Steckbrief gegen den DGB-Kreisvorsitzenden Manfred Klöpper in überregionalen Zeitungen veröffentlichten. 2.000 Mark Schmerzensgeld müssen diese auf Klöppers Konto überweisen. – Geld, was ein aktiver Antifaschist, der auch mal angesichts von Nazi-Provokationen ausflippt, sicherlich gut gebrauchen kann. (hk)

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top