Gegenwind 235

Menü

 

 

Apr 232008
 

Das Partei-Quartett

SPD-Führungsriege tut sich schwer mit der Erneuerung der Partei

235 TitelbildGeht’s noch?
♦ Die SPD-Führung steht seit ihrem blamablen Landtagswahlergebnis innerparteilich in der Kritik. Wer steht da gegen wen im Ring? Der gewollte Niedergang
♦ Ebenfalls um den Zustand der SPD geht es in unserem Gespräch mit dem neuen Juso-Vorsitzenden Andreas Arlt. „Erst einmal ein strukturelles Problem“ haben wir den Artikel überschrieben.
♦ Für das, was die Richter am Sozialgericht in Oldenburg mit dem Job-Center Wilhelmshaven erleben, gibt es keine passenden Vergleiche.
♦ Interessantes, Skurriles und Empörendes von der letzten Ratssitzung finden Sie in unseren Ratssplittern.
♦ Der DGB und die Einzelgewerkschaften haben ein Informationsbüro für prekär Beschäftigte eingerichtet.
♦ Eine alte Meldung in der Wilhelmshavener Zeitung veranlasste uns zur Recherche über Wilhelmshavens Ehrenbürger Adolf Hitler. „Ehre, wem keine Ehre gebührt“. Richtigstellung der Stadt Wilhelmshaven
♦ Überstunden von Lehrerinnen und Lehrern und wie die Landesregierung Probleme regelt.
♦ Das Theaterstück ‚Landnahme’ steht zwar nicht mehr auf dem Spielplan der Landesbühne, wir meinen jedoch, dass eine Nachbesprechung nötig ist: Arglos, sprachlos, rechtlos.
♦ Seit mehreren Ausgaben schreiben wir über die verqueren Ansichten der Dichterin Agnes Miegel. So auch in dieser Ausgabe. Wir berichten über die Hoffnung, dass sich da langsam etwas tut.
♦ Die Veranstaltungen der Gewerkschaften zum 1.Mai finden auch in diesem Jahr wieder im und ums Pumpwerk statt.
♦ Die Entwicklungen auf den Grodenflächen sind der Schwerpunkt auf unserer Nachrichtenseite
♦ Sachstand JadeWeserPort
♦ Lärmbelästigung
♦ JWP: Später aber teurer
♦ DFTG-Planfeststellung
♦ Wilhelmshavener Raffinerie-Erweiterung

Die Druckausgabe: Gegenwind 235

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top