Gegenwind 236

Menü

 

 

Jun 042008
 

Staatsschutz beobachtet Ratssitzung

Verhältnisse wie in einer Bananenrepublik im Wilhelmshavener Ratssaal

236 TitelbildSanktionen
♦ Der freie Fall der Wilhelmshavener SPD in die Bedeutungslosigkeit.
♦ In Bad Nenndorf hat sich ein Bündnis gegen die Verherrlichung Agnes Miegels gegründet. Wir berichten über die auch für Wilhelmshaven wichtigen Beweggründe des Bündnisses.
♦ Seit vielen Jahren bauen „vier gestandene Männer“ an einem Modell eines Hafenbeckens inklusive einer Werft. Eigentlich sollte es im Küstenmuseum seinen Platz finden.
♦ Jürgen Trittin war in Wilhelmshaven
♦ „Die Zuschauertribüne war gerammelt voll, ging es doch um SPD-Querelen und eine Bürgermeisterwahl, aber auch Jahrhundertprojekte von Hafenbau und Industrieansiedlung. Letztere haben wir zu einem dicken Ratsbrocken zusammengefasst, der manchem im Halse stecken bleiben wird.“ – so beginnen unsere Ratssplitter.
♦ Stellungnahme der ostfriesischen Inselgemeinden zu den geplanten Kohlekraftwerken
♦ Rede von Johann Janßen (LAW) im Rat am 21.Mai
♦ Der neue Geschäftsführer des Wilhelmshavener Job-Centers machte seinen Antrittsbesuch bei der Arbeitsloseninitiative. Wir waren auch da.
♦ Wir müssen gestehen: Seit Monaten tun wir dem Job-Center Unrecht.
♦ Hier finden Sie die neuen Mietobergrenzen Wilhelmshavens und einen Bericht über die Erhöhung der Sanktionsquote in Friesland.
♦ Das Wilhelmshavener Versorgungsunternehmen GEW fordert Sicherheitsleistungen von denen, die nichts haben.
♦ Adolf Hitler ist nicht mehr Ehrenbürger der Stadt Wilhelmshaven – der Beschluss dazu fiel bereits Anfang 1984. Wir stellen einiges richtig und berichten über die Entehrung Hitlers.
♦ Eckhard Kelbch ist tot
♦ 1 Euro-Vollzeitjob
♦ Doch ein Containerdorf
♦ Erfolgreich gegen das Job-Center
♦ Fäkalieneinleitungen werden reduziert
♦ Dieter Dehm im Orange
♦ Nächstes Treffen der Arbeitsloseninitiative

Die Druckausgabe: Gegenwind 236

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top