Fleischlos

Menü

 

 

Sep 011988
 

Vollwertkost

sei eine Wissenschaft für sich, hieß es in einem Artikel der WZ vom 24.8.88. Wer kein Fleisch mehr essen wolle, müsse sein tägliches Menü anhand von Tabellen zusammenstellen, um keinen Eiweißmangel zu erleiden, will die WZ von der AOK erfahren haben.

Schließlich wird der AOK-Ernährungsberaterin Sabine Oltmanns noch die Gleichsetzung der Vollwerternährung auf Getreidebasis mit der Mangelernährung in Afrika (überwiegend Hirse) und Indien (fast ausschließlich Reis) in den Mund gelegt.
Die Frage, mit der der Artikel überschrieben ist, nämlich „Verzicht auf Fleisch – geht das denn überhaupt?“ wird zwar nicht ausdrücklich mit „Nein“ beantwortet, doch wer durch den neuerlichen Kälbermast-Hormonskandal den Appetit auf Fleisch verloren hat und daran denkt, seine Ernährung nun umzustellen, der wird durch den Artikel sehr gründlich abgeschreckt. Den Fleischern, die im Moment Kunden verlieren, kommt so ein Artikel jetzt bestimmt gerade recht, der AOK aber sicher nicht.
Sie empfiehlt nämlich die Vollwerternährung und bietet dazu eine. Broschüre mit Tips und Rezepten an, die jeder telefonisch unter der Rufnummer 292-153 anfordern kann.

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top