Gegenwind 159

Menü

 

 

Jun 282000
 

EXPO im Meer

Ein Monat EXPO am Meer: Organisatorisches Chaos und akuter Besuchermangel prägten diese ersten vier Wochen!

GW148● Gleich fünf Trassen für einen Kanal zwischen Jade und Weser bietet die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest zur Auswahl, obwohl angeblich keiner den Kanal haben will.
● Ist die Expo nun ein Flop oder ein großer Erfolg? Wir berichten über geteilte Meinungen und ziehen die Ein-Monats-Bilanz.
● Die älteren Gegenwind-LeserInnen werden einen alten Bekannten wieder finden, der schon vor 13 Jahren für Schlagzeilen im Gegenwind sorgte. Wurde dem Roten Kreuz ein Kuckucksei ins Nest gelegt?
● Die Südstadt ist ohne Zweifel der architektonisch attraktivste Teil Wilhelmshavens. Darüber, wie mit diesem Stadtteil umgegangen wurde und wird, hat Christa Marxfeld-Paluszak einen Bildband veröffentlicht.
● Die Bürgerinitiative gegen den Jade-Weser-Port hat sie: Die Machbarkeitsstudie! Natürlich nicht die ganze, sondern die Langfassung der Kurzfassung. Doch das ist mehr als nur die Zusammenfassung.
● Die Zeitarbeitsvermittlung „randstad“ ist jetzt auch in Wilhelmshaven aktiv. Ist Zeitarbeit die Zukunft der Arbeit?
● Wer muss für den Jade-Weser-Port bezahlen? Es geht um den Stellenwert von Steuergeldern bei der Standortfrage.

Die Druckausgabe: Gegenwind 159

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top