DGB Zukunftsdialog

Menü

 

 

Mrz 152019
 

DGB Logo

DGB lädt zum Zukunftsdialog

PRESSEMITTEILUNG vom 15. März 2019 * „Wie wollen wir in unserer Stadt leben und wohnen?“ mit dieser Fragestellung starten der DGB Stadtverband Wilhelmshaven und der DGB Kreisverband Friesland den Zukunftsdialog, jeweils mit einen World-Café.

Der DGB Stadtverband Wilhelmshaven lädt am 25.03.2019 um 18:30 Uhr in den
Pumpwerk-Club, Banter Deich 1-3, 26382 Wilhelmshaven,

der DGB Kreisverband Friesland begrüßt Interessierte am 27.03.2019 im
Tivoli, Windallee 21, 26316 Varel.

„Gibt es genügend bezahlbare Wohnungen? Wie sieht es mit dem öffentlichen Nahverkehr aus? Sind Sie mit der Ärzteversorgung zufrieden? Belastet mich der zunehmende Autoverkehr? Gibt es genügend Kitas und Schulen? Ich glaube zu den Themen kann jede und jeder etwas beitragen“, meint Lothar Bredemeyer DGB Kreisverbandsvorsitzender Friesland.

Mit den beiden World Cafés werden Möglichkeiten geschaffen, in entspannter Atmosphäre, mit Offenheit und Wertschätzung die Zukunft in unseren Städten mitzugestalten. Verschiedenste Probleme und Missstände können hier aufgezeigt, sowie Ideen und Wünsche angebracht werden. „Wir meinen die Stadt in der wir gerne leben und wohnen, soll auch von uns mitgestaltet werden“, sagt Axel Opitz Vorsitzender des DGB Stadtverbandes Wilhelmshaven.

Mit dem DGB Zukunftsdialog wollen wir in den nächsten Jahren gesellschaftlichen Veränderungen, der steigenden Verunsicherung, sowie sozialen Spaltungen mit Solidarität begegnen. Dafür bedarf es der Möglichkeiten für einen gemeinsamen Dialog, Menschen und Meinungen müssen miteinander vernetzt werden. Wichtig ist uns da bei, auch leise Stimmen wahrzunehmen und darüber hinaus die schweigende Mehrheit hörbar zu machen. Um dies zu erreichen, sammeln wir Zukunftsimpulse zu verschiedenen Themen in der Gesellschaft, erklärt Opitz.

Nur so ist unserer Meinung nach eine Beteiligung von und der Austausch mit möglichst vielen realisierbar. Es geht also darum zuzuhören, Mitgestaltungsmöglichkeiten zu schaffen, gemeinsame Lösungen zu erarbeiten und das alles auf Augenhöhe.

„Reden wir über… unsere Zukunft! Wir freuen uns auf eine anregende Diskussion“, so Lothar Bredemeyer abschließend.

 

 

 

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top