Jul 162014
 

Alles Gute für die Pute?

Transparenzoffensive der Uni Vechta gibt Einblick in „moderne Geflügelwirtschaft“

Putenstall_Wangerland_IMG_2779

So sieht Putenfleisch aus, bevor es sauber abgepackt und spottbillig im Supermarktregal endet. Foto: Imke Zwoch

(iz) Die meisten Menschen kennen das Innere von Geflügelställen der Intensivtierhaltung höchstens aus dem Fernsehen. Zutritt haben nur Angestellte oder, zu nächtlicher Stunde und ohne Genehmigung, Aktivisten von PETA und anderen Tierschutzbewegungen. Was sie dort dokumentieren, ist nicht gerade appetitanregend. Doch schnell sind die schrecklichen Bilder vergessen und Geflügelfleisch ist so billig, dass der Markt boomt. Trotzdem sind kritische Medienberichte der Geflügelwirtschaft ein Dorn im Auge. Ein Projekt der Uni Vechta eröffnet die Möglichkeit, sich persönlich ein Bild zu verschaffen. Landwirte aus ganz Niedersachsen beteiligen sich mit einem Tag des offenen Stalles. Wir haben einen Betrieb im Wangerland besucht.

Weiterlesen »

Aug 161990
 

Latrinenlandschaft

Zwei Bauern im nördlichen Wangerland wollen in die Massentierhaltung einsteigen

(hk) Zwei zur Zeit laufende Verfahren zur Genehmigung von Mastbetriebenbereiten momentan den Umwelt – und Tierschutzgruppen gehöriges Kopfzerbrechen. Im Wangerland drohen „südoldenburgische Verhältnisse“.

Weiterlesen »

go Top