Apr 012014
 

Blühende Landschaften … oder Stunk am JadeWeserPort

Kein Aprilscherz: Auf 145 ha Sand auf dem JadeWeserPort-Gelände wurden in den den letzten Wochen landwirtschaftliche Abfälle ausgebracht – Gärreste aus Biogasanlagen, oder Gülle, oder beides. Man erhofft sich durch die Nährstoffzufuhr eine Begrünung, die den Sandflug stoppt. Rätselhaft ist allerdings, warum das auf einer planungsrechtlich als Hafen-/Industriegebiet ausgewiesenen Fläche erlaubt sein soll – denn eigentlich darf man das nur auf landwirtschaftschaftlich genutztem Grünland. (iz)

go Top