Mrz 042016
 

Wie ergeht es geflüchteten Frauen in unserem Land?

Frauentag Internationale Begegnungen

Auf dem letzten Netzwerktreffen „Stopp Rechts“ wurde beschlossen, anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März eine Veranstaltung zum Thema „Wie ergeht es geflüchteten Frauen in unserem Land?“ zu organisieren. Angesichts der aktuellen Flüchtlingsbewegungen nach Deutschland drängt sich dieses Thema geradezu auf. Der Internationale Frauentag steht für Solidarität mit und zwischen den Frauen aller Länder. Frauen sind von Gewalt und Krieg in ihren Herkunftsländern besonders betroffen und unter den bei uns eintreffenden Flüchtlingen sind viele Frauen, die allein oder mit ihren Kindern auf sich gestellt sind, um mit der neuen Situation zurecht zu kommen.

Weiterlesen »

Feb 162016
 

Frauentag_1914_Heraus_mit_dem_Frauenwahlrecht

„Dieser Internationale Frauentag ist die wuchtigste Kundgebung für das Frauenwahlrecht gewesen, welche die Geschichte der Bewegung für die Emanzipation des weiblichen Geschlechts bis heute verzeichnen kann.“ Dieses Fazit zog Clara Zetkin in der sozialdemokratischen Zeitschrift „Gleichheit“, nachdem am 19. März 1911 Hunderttausende Frauen in Dänemark, Deutschland, Österreich und der Schweiz erstmals den Internationalen Frauentag begangen hatten. Im Mittelpunkt des Tages stand die Forderung nach Frauenrechten, vor allem nach dem Frauenwahlrecht, aber auch nach besseren Arbeitsbedingungen für erwerbstätige Frauen. Als Frauen in Deutschland nach Kriegsende und der Revolution im November 1918 das aktive und passive Wahlrecht erhielten, war ein wichtiges Ziel des Frauentags erreicht. Dennoch behielt er seine Relevanz. Politisch aktive Frauen legten den Schwerpunkt nun auf Arbeitsschutzgesetze, gleichen Lohn, mehr Bildung, ausreichenden Mütter- und Kinderschutz sowie die Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs. Bis dahin war es ein weiter Weg und einiges, wie gleicher Lohn für gleiche Arbeit, ist bis heute nicht vollständig durchgesetzt worden.

Weiterlesen »

Mrz 162011
 

Heute für morgen Zeichen setzen

100 Jahre Internationaler Frauentag: Vieles erreicht – Vieles zu tun

(iz) Zum 100-jährigen Bestehen des Internationalen Frauentages haben die Gleichstellungsbeauftragten und gewerkschaftlich organisierte Frauen einiges auf die Beine gestellt. Den Auftakt bildete das Frauenfest am 5. März im Gewerkschaftshaus. Doro Jürgensen und ihre Mitstreiterinnen vom DGB und den Einzelgewerkschaften entführten die Gäste auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Kampfes um die Gleichberechtigung der Frauen. Weiterlesen »

go Top