Landesbühne

Menü

 

 

Aug 042016
 

Es geht wieder los!

Landesbühne

FantasticksZu Beginn der „gemein & verständlichen“ Spielzeit fährt die Landesbühne einen Erfolg der letzten Saison auf. Aufgrund großer Nachfrage wird das Stück The Fantasticks am 6. August um 20.00 Uhr im TheOs wieder aufgenommen. Das meistgespielte Off-Broadway-Musical der Welt wird zudem am 3. September, 20.00 Uhr, zum aller letzten Mal aufgeführt.

Die erste Premiere der Spielzeit 2016/2017 läutet das Stück Füße im Himmel der Jungen Landesbühne ein. Der junge Simon bekommt fast täglich nachts Besuch von seinem Vater, der eigentlich in einem fernen Militäreinsatz gefallen ist. Das Stück zeigt auf einfühlsame, aber auch humorvolle Weise eine innige Vater-Sohn-Beziehung, die durch einen fernen Konflikt ihre tragische Wendung nahm. Die Vorstellung beginnt am 13. August 2016 um 20.00 Uhr im TheOs.Füße im Himmel

Am 20. August wird es wieder bunt und kulturell in Wilhelmshaven. Zahlreiche Einrichtungen und Vereine präsentieren sich beim Kulturkarussell mit ihrem Showprogramm. Die Virchowstraße von der Sezession Nord West, über Stadtbibliothek, Volkshochschule, Kunsthalle bis zum Theater wird zu einem kulturellen Farbenmeer. Die zahlreichen Akteure versprechen von 14.00 bis 18.00 Uhr ein vielfältiges Programm. Den Auftakt der Veranstaltung bildet diesmal die längste kulturelle Polonaise Niedersachsens, die sich ihren Weg durch die Innenstadt bahnen wird und zu der jeder herzlich eingeladen ist. Der bunte Umzug startet um 13.15 Uhr auf dem Theaterhof. Einen kulturellen KulturkarussellRundumschlag auf die beginnende Spielzeit bietet anschließend um 20.00 Uhr die Spielzeitrevue im Stadttheater. In altbewährter Manier gewährt sich dem Zuschauer ein spektakulärer Ausblick auf die kommenden Stücke, an dem das gesamte Ensemble beteiligt sein wird. Interessierte, die für dieses Ereignis keine Karte mehr ergattern konnten, die Veranstaltung ist nämlich bereits ausverkauft, haben am 19. August ebenfalls um 20.00 Uhr die Möglichkeit, die Öffentliche Generalprobe der Spielzeitrevue mitzuerleben.Spielzeitrevue

Historisch wird es bei der zweiten Premiere der Landesbühne Nord. Dantons Tod feiert am 27. August um 20.00 Uhr Premiere und ist die erste Aufführung im großen Saal des Stadttheaters. Das Stück zeigt den Machtkampf der Kontrahenten Danton und Robespierre während der Französischen Revolution. Deutlich wird hierbei die Gefahr, wie schnell eine revolutionäre Bewegung in willkürliche Tyrannei umschlagen kann. Was im ersten Moment nach schwerer Kost klingt, muss sich nicht bestätigen. Regisseur des Stückes ist Jan Steinbach, der bereits mit seiner Inszenierung von Shakespeares Ein Sommernachtstraum für kontroverse Meinungen im Spielgebiet sorgte.Danton

Die erste Premiere im September feiert die Landesbühne erneut im Großen Saal des Stadttheaters. In Die lächerliche Finsternis, am 17. September um 20.00 Uhr zum ersten Mal zu sehen, zeigt Wolfram Lotz die Unmöglichkeit die Fremde zu verstehen. Der Autor berichtet von einem somalischen Piraten, dessen Fischgründe leer gefischt wurden. Er erzählt auch von zwei Bundeswehrsoldaten, die auf der Suche nach einem Oberstleutnant sind, der zwei Kameraden getötet hat. Afghanistan, Regenwald, Schuld und Unschuld, alles fügt sich mehr und mehr ineinander, wird eins und verschwimmt doch wieder in einer Nebelschwade. Am Ende dieser Reise bleiben nur das Ich und seine Existenz – im Dunkeln.Finsternis

Ein gern gesehener Gast begibt sich am 24. Und 25. September in das Stadttheater Wilhelmshaven. Mit Herbstüberraschungen verspricht die Tanzakademie am Meer wieder ein Gastspiel, das nicht nur Tanzfreunde begeistern wird. Nach dem großen Erfolg der Produktion „Barock The Ballet“ im Rahmen des Internationalen Konzertfestivals „Klassik am Meer“ würdigt die Tanzakademie am Meer nun das national ausgerufene Tanzjahr 2016 mit einem bunten Programm. Neben hohen technischen Anforderungen werden in der Präsentation die Freude und Individualität der Tänzerinnen und Tänzer in den Vordergrund gestellt. Zu sehen ist Herbstüberraschungen am 24. September um 19. 30 Uhr und am 25. September um 15. 30 Uhr.

Wir sehen uns im Theater!

(Text: Pressemitteilung der Landesbühne „Monatspresse“)

Print Friendly

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top