1 Jahr Soulshine!!

Menü

 

 

Jan 232018
 

1 Jahr LOKALES EINKAUFSGLÜCK –
ABSEITS DES MAINSTREAM.

Die Soulshine Fabrik feiert einjähriges Jubiläum.

Foto: Arne Schulz

Foto: Arne Schulz

Mitte Januar 2017 haben die Geschwister Annemarie & Felix Rasche ihren Traum vom eigenen Laden verwirklicht und in der Südstadt die Soulshine Fabrik eröffnet. Sie bieten vom rockigen Industrie Look, bis zu handgefertigten Siebdruck Textilien eine charmante Mischung aus Interieur, Design-Objekten und kreativen Workshops. Das Konzept funktioniert: Auf der einen Seite findet man ein offenes Mit-Mach Atelier mit Workshops für jung und alt und auf der anderen Seite ein Shop zum verlieben, mit unzähligen Wohnaccessoire Raritäten und originalen Industrie-Liebhaberstücken.
Gemeinsam mit Kunden, Freunden & Interessierten feiert das Team der Soulshine Fabrik am 27. Januar 2018 von 10-18 Uhr das Jubiläum. Alle sind herzlich eingeladen!

NEWS:

  • die Soulshine Fabrik hat die Möglichkeit, durch die Förderung der Bürgerstiftung der Sparkasse 2018 ein urbanes Kunstprojekt mit Flüchtlingen durchzuführen. „Sie(h)b deine Stadt“ nennt sich das Projekt und lädt zum entdecken ein. Die Idee kommt von Annemarie Rasche und wird in Kooperation zwischen Soulshine Fabrik & Diakonie durchgeführt. Start ist Frühling 2018.

Mehr zur Fabrik:


Ständig sind die Geschwister auf der Suche nach besonderen Vintage & Industrie Schätzen. Räume zu etwas aufregend neuem wandeln und Menschen damit glücklich machen – das ist ihre Leidenschaft. Egal ob man auf der Suche nach einem Eyecatcher für sein Haus, die Wohnung oder das eigene Geschäft ist, in der Soulshine Fabrik gibt es regelmäßig neue kuriose Objekte zu entdecken. Jedes Teil hat seine eigene spannende Geschichte und schon viel erlebt.

Foto: Arne Schulz

Foto: Arne Schulz

Einige Fundstücke und alte Materialen werden von Felix Rasche zu besonders hochwertigen Design-Objekten neu kombiniert & verarbeitet. „Uns ist keine Idee zu verrückt und wir finden auch für individuelle Wunsch-Projekte unserer Kunden eine Lösung.“ Felix Rasche, gelernter Tischler, fertigt unter anderem robuste Tische aus französischen Eisenbahnwaggon-Bohlen nach Maß an. Nichts ist vor dem Tüftler sicher: Bohrmaschinen werden zu extravaganten Vintage Leuchten und Omas alte Nähmaschine zur Designer Wandlampe.
Nur gucken ist aber langweilig, in der Soulshine Fabrik darf man auch mitmachen.
Bei uns darf man löten und mit Farbe Kleckern, ohne das einer meckert. Die Kleinen wachsen über sich hinaus und die Großen finden in unseren Workshops eine kleine kreative Auszeit vom stressigen Alltag.

Foto: Arne Schulz

Foto: Arne Schulz

Außergewöhnliche Workshops, von der traditionellen Siebdruck-Kunst bis zu analogen Retro Robotern, runden das Angebot der Soulshine Fabrik ab. Annemarie Rasche hat sich schon während ihres Popdesign Studiums in den Niederlanden, in die fast ausgestorbenen Drucktechniken verliebt. Neben Siebdruck findet sich im offenen Mit-Mach Atelier auch eine große Sammlung an alten Holzlettern, mit denen man Buchstabe für Buchstabe individuelle Plakate und Postkarten bedrucken kann. Für die technischen Workshops steht Felix Rasche an erster Stelle und zeigt großen und kleinen Technikbegeisterten zum Beispiel, wie man aus alten Zigarren Schachteln einen portablen kleinen Verstärker selber bauen kann zum Musik hören.
Vorbeischauen lohnt sich! Es gibt jede Menge zu entdecken und ein Ausflug in die Südstadt macht inzwischen wieder richtig Spaß! Kein Outlet, kein Ikea, sondern handgemachte Manufaktur für Wohnideen und Accessoires, nebenan hausgemachte Gaumenfreuden aus  der „Senfonie“, Galerien, After-Work mit feinsten Getränken in der „Weinprobe“ oder im brandneuen „Kush’s Café&Bar“ – und zum durchatmen genießt man dann den Blick von der Kaiser-Wilhelm Brücke über den direkt anliegenden Hafenbereich.
Geöffnet ist die Fabrik immer Freitag und Samstag von 10-18 Uhr und an den verkaufsoffenen Sonntagen von 13-18 Uhr bzw. nach Absprache.
Webseite: www.soulshinefabrik.de

Foto: Arne Schulz

Foto: Arne Schulz

Pressemitteilung vom 22. Januar 2018

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top