Banter See – Demo

Menü

 

 

Sep 182015
 

4. Demonstration gegen den Planungswahnsinn am Banter See

Bürgerförderverein fordert echten Bürgersee

banterseedemo

Unter dem Motto “Wilhelmshaven sucht den SUPER-GAU” richtet der “Bürgerförderverein Banter See “ am 26.9. eine Demonstration zur Rettung des Banter Sees aus. Hier der Einladungstext:
 
„Ruhig ist es in Wilhelmshaven geworden, was den Banter See anbelangt. Klar ist aber, dass das “Primat der Politik” so nicht hingenommen werden darf. Die Bürger Wilhelmshavens werden gar nicht erst gefragt, wenn sich Wilhelmshaven verändert.

Die vorangegangenen Demonstrationen haben gezeigt, dass die Bürger sich nicht als Lemminge verstehen. Der “Bürgerförderverein Banter See“, dessen grundlegende Basis die Etablierung der Nachhaltigkeit in ganz Wilhelmshaven ist, appelliert mit diesem Aufruf zur Demonstration an die Bürger Wilhelmshavens und Interessierte,  dass der Banter See nicht in die Hände von Investoren gelangen darf, die im Endeffekt die Wilhelmshavener vom einzig verbliebenen kostenlosen Erholungsgebiet aussperren könnten.


Die Freizeitpächter, die mit ihren eigenen Händen ein Stück gewachsene Kultur geschaffen haben, als “privilegiert“ zu stigmatisieren und mit Brandschutzverordnungen unter Druck zu setzen, entspricht keiner Diskussions- und Einigungskultur auf Augenhöhe, sondern einer gewollten “Vertreibung aus dem Paradies”. Die Politik will ohne die Mitwirkung und die Berücksichtigung von Bürgern Fakten und zweifelhafte Rechtsgrundlagen schaffen.

Die Krönung ist die geplante Öffnung des Grodendammes, die die Wasserqualität verschlechtern wird, was nicht im Sinne der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie sein dürfte. Mit einem Gutachten, das bereits fertig sein soll und das den Wilhelmshavener Politikern noch nicht einmal zur Einsicht vorgelegt wird, will man anscheinend die politischen zweifelhaften Ziele der GroKo aus SPD und CDU gegen jedweden Widerstand durchsetzen.

Inzwischen soll feststehen, dass der Segelsportverein an das Hooksmeer zieht. Die jährliche Pacht des Kanu-Vereins soll von 5.000 auf 8.000 Euro erhöht werden, während das eigentliche Pachtgrundstück verkleinert werden soll. Der Verein selbst trägt sich mit dem Gedanken nach Sande zu ziehen, da auch das Übernachtungsverbot erhebliche Attraktivitätseinbußen mit sich bringt.

Alles zusammen ist bestimmt kein Gewinn für Wilhelmshaven. Sogar die Wilhelmshavener Tourismus- und Freizeit-Industrie hat inzwischen erkannt, dass man auch mit dem Ist-Zustand des Banter See gewinn- und vor allen Dingen attraktivitätssteigernd für die Stadt arbeiten kann.

Mit der Demonstration soll die von der Realität losgelöste und in Wunschträume verstrickte Kommunalpolitik wieder geerdet werden.

Die Wilhelmshavener haben ein Mitspracherecht beim Thema Banter See, gerade in Bezug auf die gebrachten Opfer, wie den Verlust des Geniusstrandes inklusive florierendem Campingplatz.

Genug ist genug!

Wir appellieren nicht nur an die betroffenen Angler, Taucher, Vereine, Pächter, Badegäste, Kinder, oder Touristen, sich für Wilhelmshaven und letztendlich sich selbst stark zu machen, sondern an alle, denen das Wort Demokratie im ursprünglichen Sinn noch etwas bedeutet.

Helfen Sie mit, den Banter See zu retten!

Kommen Sie alle zur Demonstration am 26. September 2015 auf dem Areal des Banter-See-Parks in Wilhelmshaven, direkt am noch verbliebenen Bunker, gegenüber dem Columbia-Hotel, das demnächst “Atlantik” heißen soll.

Sollten Sie das Bedürfnis verspüren, ein paar Worte an die Bürger oder Politiker richten zu wollen, können Sie sich unter der Email: presse@bantersee-whv.de anmelden.

Wir freuen uns auf ihren Besuch – und nicht vergessen: weitersagen!“

Bürgerförderverein Banter See lädt alle Bürger aus Wilhelmshaven und umzu zur Demonstration ein
4. Demonstration gegen den Planungswahnsinn am Banter See
Sonnabend | 26. September 2015 | 14:30 Uhr
Banter-See-Park | Wilhelmshaven
Print Friendly

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top