Feuer aus den Kesseln

Menü

 

 

Mrz 052018
 

Der Theaterabend zur Revolution 1918 von Michael Uhl läuft nur noch drei Mal

„Feuer aus den Kesseln“ wird von der Presse als „ein Meisterwerk“ (Wilhelmshavener Zeitung), „das Highlight der Theatersaison“ (Jeversches Wochenblatt) und „mitreißende Inszenierung“ (Radio Jade) gefeiert. Überregionale Kritiker loben „das unerhört kraftvolle Ensemble“ (Deutschlandfunk), das „famos“ und „beeindruckend“ aufspielt (taz), und die „besondere ästhetische Kraft“ der Bühne (Nachtkritik). Der NDR veröffentlichte, was auch viele Zuschauer bestätigen: „Der Landesbühne Nord ist mit dieser Neuinszenierung von Tollers Stück ein ganz großer Wurf gelungen.“ (NDR, Kulturspiegel)


Siehe auch: Kritik im Gegenwind 


Foto: Landesbühne

Foto: Landesbühne

In Wilhelmshaven wird der Theaterabend zur Revolution 1918 nur noch drei Mal aufgeführt. Wer das ergreifende und gefeierte Stück (noch einmal) im Stadttheater Wilhelmshaven sehen möchte, hat am Freitag, 09. März, um 20.00 Uhr, Sonntag, 11. März, um 15.30 Uhr, und am Freitag, 16. März, um 20.00 Uhr, zum letzten Mal die Chance.
„Ernst Tollers ‚Feuer aus den Kesseln‘ stand vor 30 Jahren zuletzt auf dem Spielplan der Landesbühne. Bis zur nächsten Inszenierung geht sicherlich wieder einige Zeit ins Land“, so Intendant Olaf Strieb. Anlass für die aktuelle Inszenierung ist das Gedenken an die Matrosenaufstände in Wilhelmshaven und Kiel, die sich 2018 zum 100. Mal jähren. Lebendig und spannend bringt Autor und Regisseur Michael Uhl Ernst Tollers historisches Schauspiel auf die Bühne. Die Begeisterung von Publikum und Presse spricht für sich.
„Wer sich nur annährend für die Entstehung der Stadt Wilhelmshaven in Verbindung mit der Marine, die lokale wie deutsche Geschichte und die Entstehung der Demokratie interessiert oder einfach einen kurzweiligen Theaterabend verbringen möchte, sollte sich ‚Feuer aus den Kesseln‘ nicht entgehen lassen“, betont Olaf Strieb. „Drei Aufführungen bis Mitte März gibt es noch im Stadttheater.“
Das Deutsche Marinemuseum, das die Schirmherrschaft für diese Produktion übernommen hat, bietet an allen Vorstellungstagen um 14.00 Uhr eine Themenführung an.
Karten gibt es an der Theaterkasse im Service-Center der Landesbühne oder telefonisch unter 04421-9401-15 sowie online unter www.landesbuehne-nord.de.

 

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top