Quo vadis, Gegenwind?

Menü

 

 

Mai 012013
 

Extrablatt zum 1. Mai

 

Liebe Leserinnen und Leser,

vor genau einem Jahr, am 30. April 2012, veröffentlichten wir auf unserer Internetseite unter dem Titel „Flaute“ einen Text, mit dem wir erklärten, warum wir die Druckausgabe des Gegenwind (bis auf Weiteres) eingestellt haben.

Bis heute fragen immer wieder Menschen, wo denn der Gegenwind geblieben ist. Sie vermissen ihre Stadtzeitung schmerzlich und versuchen uns zu ermuntern, weiterzumachen. Wir haben uns damals die Entscheidung nicht leicht gemacht. Nach wochenlangem Kampf waren wir so „platt“, dass wir unseren LeserInnen eine Erklärung als Druckausgabe schuldig geblieben sind.

Das holen wir hiermit nach in der Hoffnung, am 1. Mai viele unserer treuen LeserInnen zu erreichen, denen das Blatt in der Hand immer noch mehr bedeutet als ein Text im WorldWideWeb.

Geht natürlich gar nicht, die älteste, das heißt am längsten durchgängig erscheinende alternative Stadtzeitung Deutschlands einfach sang- und klanglos verschwinden zu lassen!

Der Titel dieser Sonderausgabe erinnert an die guten alten Zeiten, wo wir in lebhafter Redaktionsrunde um treffende Überschriften feilschten. „Quo vadis?“ wurde im Laufe der Jahre zum running gag, wenn uns gerade mal gar nix einfiel.

Vielleicht fällt Ihnen und Euch etwas ein zur Zukunft des GEGENWIND?

Gespannt: Eure Redaktion

Hier gibt es die Gegenwind-Extra-Druckausgabe (als pdf-Datei): Extra!



 

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top