Feuer aus den Kesseln

Menü

 

 

Dez 152017
 

Kooperation von Landesbühne und Marinemuseum

Landesbühne

Feuer aus den Kesseln

Die Proben im Stadttheater Wilhelmshaven haben begonnen

Pressemitteilung vom 7. Dezember 2017 * Wie die Heizer damals auf den Schiffen werden auch die Schauspieler auf der Bühne schwitzen. Michael Uhl sagt zum Probenbeginn, dass sich die Schauspieler durch die Geschichte „durcharbeiten“ und sich diese regelrecht „einverleiben“ werden.

Feuer_ausden_Kesseln_Teaser06

Foto: Landesbühne

Das Stück, das aktuell an der Landesbühne erarbeitet wird, ist nicht nur für Wilhelmshaven interessant, sondern die historischen Geschehnisse sind für das ganze Land von enormer Bedeutung. Denn als in der Nacht vom 29. auf den 30. Oktober 1918 die deutsche Hochseeflotte vor Wilhelmshaven lag und meuterte, war das das Signal zur Novemberrevolution. Die Heizer löschten die Heizkessel, die Matrosen verweigerten die Befehle. Von Wilhelmshaven aus verbreitete sich der Widerstand: Auch in Emden fanden die Aufstände großen Widerhall und in Kiel haben sich die Matrosen für die Befreiung ihrer Kameraden aus dem Gefängnis eingesetzt. Diese Matrosenaufstände führten schließlich zur Weimarer Republik und bilden somit einen wichtigen Meilenstein unserer heutigen Demokratie.

Feuer_ausden_Kesseln_Teaser05

Foto: Landesbühne

Ausgehend von Ernst Tollers historischem Schauspiel „Feuer aus den Kesseln“ entwickelt Regisseur Michael Uhl ein Stück, das sich dem Thema aus heutiger Sicht nähert. Unterstützt von Dr. Stephan Huck, Leiter des Marinemuseums, hat sich der Regisseur auf eine intensive Recherche begeben. Bereits in Kiel hat Michael Uhl zur selben Thematik das Stück „Neunzehnachtzehn“ mit großem Erfolg inszeniert.

Seit wenigen Tagen wird nun auch an der Landesbühne geprobt. Die Jadestadt wird dabei selbst im Fokus stehen: Wie Wilhelmshaven im 19. Jahrhundert quasi aus dem Nichts entstanden ist („vom Schlick zur Kriegsmaschine“), so wird auch auf der Bühne erst etwas entstehen – und das nicht nur mit Worten, sondern auch physisch sportlich. „Da trifft es sich gut“, so Uhl, „dass es hier ein junges Ensemble gibt.“

Ab Januar 2018 wird das Ergebnis dieses Rechercheprojekts von Landesbühne und Marinemuseum zum 100-jährigen Gedenken der Matrosenaufstände zu sehen sein. Die Premiere zu „Feuer aus den Kesseln“ findet am 13. Januar 2018, 20.00 Uhr, im Stadttheater Wilhelmshaven statt.

Karten gibt es an der Theaterkasse im Service-Center der Landesbühne oder telefonisch unter 04421-9401-15 sowie online unter www.landesbuehne-nord.de.

„Feuer aus den Kesseln“

Ein Theaterabend zur Revolution 1918 von Michael Uhl

Schirmherrschaft: Marinemuseum Wilhelmshaven

Premiere am 13. Januar 2018, 20.00 Uhr, im Stadttheater Wilhelmshaven

Regie & Konzept: Michael Uhl | Bühne & Kostüme: Thomas Rump | Musik: Kriton Klingler | Dramaturgie: Lea Redlich

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top