Tag der Architektur

Menü

 

 

Jun 072016
 

Wohnen ist Thema am 26. Juni 2016

Hannover: Am 26. Juni 2016 ist Tag der Architektur. 116 Objekte in 55 Orten sind an diesem letzten Sonntag im Juni in ganz Niedersachsen und Bremen geöffnet. Zusammen mit ihren Bauherren bieten Architekten, Innen- und Landschaftsarchitekten sowie Stadtplaner zwischen 11 und 17 Uhr Führungen durch Gebäude und Gärten an und stehen für Gespräche über die Bauvorhaben und Prozesse bei der Realisierung bereit. Interessierte Besucher können die Chance nutzen, um Fragen zu stellen und sich von zeitgenössischer Architektur inspirieren zu lassen.

TdAAuch wenn der Tag der Architektur seit 21 Jahren eine in Niedersachsen fest etablierte Veranstaltung ist, zeigt er jedes Jahr ein anderes Gesicht und vor allem neue Schwerpunkte. Dieses Jahr sind es vor allem zahlreiche Beispiele zum Thema Wohnen und zur Nachverdichtung der Städte durch neue Wohnprojekte. „Die Frage, wie wir in Zukunft leben und wohnen wollen“, so Wolfgang Schneider, Präsident der Architektenkammer Niedersachsen, „beschäftigt aber nicht nur die Architektenschaft. Dieses große politische und soziale Thema geht uns alle an.“

Vielfalt und Aktualität in der Architektur sind Programm. Jeder kann sich ein Bild davon machen und erleben, welche Bedeutung Baukultur heute einnimmt. Mit dabei sind neben großen Siedlungsbauten, private Wohnhäuser, Umbauprojekte, Dachgeschossausbauten aber auch Bauten für die Wissenschaft, Unternehmen sowie öffentliche Gebäude und Landschaftsarchitektur, also Gärten, Straßen- und Platzanlagen.

Das große baukulturelle Spektrum am Tag der Architektur wird in der ArchitekturZeit vom 16. bis 26. Juni mit Ausstellungen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Architekturspaziergängen und weiteren Aktionen erweitert.

Zahlreiche Institutionen, Museen, Galerien, Verbände und Vereine machen sich in der „ArchitekturZeit“ für die Vielfalt von Architektur und Baukultur stark. Land und Architektenkammer Niedersachsen sind am 23. Juni zum zehnten Mal mit dem Symposium zur Baukultur dabei. Thema dieses Jahr: „Zusammenhalt – Stadt- und sozialräumliche Quartiersentwicklung“.

Das Programmheft, in dem alle Informationen um den Tag der Architektur und die ArchitekturZeit festgehalten sind, ist ab sofort kostenlos erhältlich bei der Architektenkammer Niedersachsen, Friedrichswall 5, 30159 Hannover, Tel. 0511 28096-0, Fax 0511 28096-19, info@aknds.de.

Das komplette Programm steht im Internet unter www.aknds.de oder kann als App geladen werden!


 

Tag der Architektur in Wilhelmshaven:

Pier 24 – Führungen um 13:00, 14:00 und 15:00 Uhr

Pier 24

Pier 24, Jadeallee 30, 26382 Wilhelmshaven, Fertigstellung: 2011, Barrierefrei zugänglich; Bauherr: Gottfried Tiegelkamp Architekten: Hannes Griesemann, Oda Griesemann (Griesemann & Griesemann Architekten Dipl.-Ing. BDA. Foto: Ralph Ehlers

Das ehemalige Umspannwerk der Marine wurde um 1890 errichtet. Nach jahrzehntelangem Leerstand wurde es jetzt für die Umnutzung zu einem gastronomischen Betrieb vollständig saniert und energetisch ertüchtigt. Auf Grundlage weniger zeitgenössischer Dokumente konnte die bis dahin versteckte Struktur einer klaren Gliederung wieder erlebbar gemacht werden. Neben dem historischen Backstein werden weitere Elemente wie die Tragkonstruktion und die Kranbahn wiederhergestellt und mit moderner Technik sowie Möblierung kombiniert.

Architektenverzeichnis: Griesemann & Griesemann Architekten Dipl.-Ing. BDA, Weserstraße 78 a – Havenhaus, 26382 Wilhelmshaven, Fon 04421 995599, info@griesemann-architekten.de, www.griesemann-architekten.de

Print Friendly

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top