Offener Brief

Menü

 

 

Jan 152014
 

Offener Brief für den Erhalt der Kunsthalle

(red) An die 300 Menschen aus Wilhelmshaven haben einen Offenen Brief zum Erhalt der Kunsthalle unterzeichnet, den wir hier im Wortlaut veröffentlichen.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Wagner, sehr geehrte Damen und Herren Mitglieder des Rates der Stadt Wilhelmshaven!
Wir, die unterzeichnenden Wilhelmshavener Bürgerinnen und Bürger, sehen mit großer Sorge die Entwicklung um die Wilhelmshavener Kunsthalle. Wir verkennen nicht die schwierige finanzielle Lage der Stadt Wilhelmshaven und bestreiten auch nicht das grundsätzliche Erfordernis, auch im Bereich der Kultur zu stärkerer Attraktivität und Auslastung der Einrichtungen zu gelangen.
Aber: Eine schlichte Schließung der Kunsthalle oder ihre unsensible Zusammenführung mit ganz anders ausgerichteten Museumsbereichen kann jedoch keine zukunftsgerichtete Lösung sein. Anspruchsvolle Kultur wie Theater, Museen und Kunsthallen wird sich nie kostenneutral realisieren lassen, sondern verlangt immer erhebliche öffentliche Unterstützung auch in schwierigen Zeiten.
Ein Kulturbegriff, der diese Einrichtungen unterschiedslos neben „Unterhaltungskultur“ stellt und sie nur nach Besucherzahlen und finanziellen Ergebnissen bewertet, verkennt den kulturellen Auftrag eines Gemeinwesens.

Unsere Vorgängergenerationen waren sich dieser Verpflichtung stets bewusst, stellten sie doch bereits unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg – in Zeiten ungedeckter Elementarbedürfnisse – verantwortungsvoll erhebliche Summen für den Neubau des Theaters zur Verfügung. Diese Tradition verpflichtet! Der Verlust der Kunsthalle – übrigens in einem architektonisch anspruchsvollen, denkmalgeschützten Gebäude beheimatet – wäre eine peinliche Selbstdemontage der Stadt, die ohnehin schon von erheblichen Zentralitätsverlusten bedroht ist. Besonders ärgerlich auch in Zeiten, in denen die sogenannten weichen Standortfaktoren für Ansiedlungspolitik und Städtetourismus im Städteranking immer wichtiger werden.
Gemeinsam gehen wir mit den Vertretern der Stadt davon aus, dass sich die wirtschaftliche Lage der Stadt Wilhelmshaven durch neuere Entwicklungen wie u.a. den Jade-WeserPort längerfristig verbessern wird.
Umso weniger sind daher Kurzschlusshandlungen aus vordergründiger aktueller Spar-Perspektive angezeigt. Einmal eingeleitete Fehlentwicklungen kann man dann in besseren Zeiten auch nicht kurzerhand umsteuern. Auch darf hier die Frage gestellt werden, ob die Kulturförderung als Grundaufgabe der Kommune im Vergleich mit großzügiger behandelten anderen Politikfeldern angemessen gewürdigt wird.
Hoffentlich können wir auf die wiederholten Worte hoher Repräsentanten unserer Stadt vertrauen, die die Ausstrahlungskraft der Kunsthalle Wilhelmshaven immer wieder
lobend betont haben und ihr sogar unbedingt erhaltenswerten Leuchtturmcharakter zugesprochen haben.
Seien wir uns unserer Verantwortung bewusst!
Dirk Adena, Katrin Adena, Jörg Adler, Dr. Lieselotte Adler, Susanna Alder, Annette Andrea, Hans-Enno Arkenau, Sabine Arkenau, Jutta Bach, Helmut Bär, Lutz Bauermeister, Susanne Bauermeister, Elke Behrens, Dr. Klaus Bergius, Magdalena Bergius, Hildegard Biermann, Rolf Biermann, Peter Bogusch, Heike Böncker, Wiebke Böncker, Dr. Dagmar Börner, Eleonore Brandau, Prof. Dr. Hartmut Brandau, Medi Brandau, Astrid Brandt, Patricia Brandt, Anne-Katrin Brinkmann, Werner Brinkmann, Tamo Bröcker, Gernot Bruns, Hedi Czeputat-Büsing, Otti Dieskau, Heike Dratwa, Hermann Dratwa, Inge Dratwa, Olaf Dratwa, Anne Dück-von Essen, Bärbel Ebeling, Rolf Ebeling, Anne Eickmeier, Dr. Gerhard Eickmeier, Christoph Engeroff, Elfriede Erber, Klaus-Dieter Erber, Rainer Ewald, Ulrike Faß-Hinrichs, Peter Fliegel, Karl Frauendienst, Luise Fricke-Schempp, Dr. Andreas Fuchs, Peter Geithe, Dr. Gisela Gerdes, Angelika Glaub, Eckhard Glaub, Christoph Goritz, Oda Griesemann, Verena Groß-Hermanns, Heidi Harden, Dr. Thomas Harden, Ruth Harthmann, Sibylle Hellmann, Günter Hentschel, Karin Hentschel, Lisa Hentschel, Ingrid Herzog, Priv. Doz. Dr. Peter Herzog, Dieter Hihn, Margareta Hihn, Oliver Hilbers, Birthe Hilmer, Ingrid Hirth, Werner Hirth, Gerhard Hochheiser, Heidrun Hochheiser, Helmich Hochheiser, Britta Hollmann, Nicola Horstmann, Tabea Horstmann, Anja Hüttenmüller, Marianne Janss, Ullrich Janss, Anna Janßen, Elke Jesse, Gunda Jochens, Elisabeth John, Gabriele Kästner, Odile Ketter, Elfi Kleemeier, Herbert Kleemeier, Jakob Königshoff, Karin Königshoff, Jan Kraft, Dr. Ruth Krainau, Barbara Kramp, Rüdiger Kramp, Christoph Kremke, Antonia Krödel, Claus-Peter Laeppché, Sigrid Laeppché, Helmut Lamche, Eva Lange, Fenke Langer, Frauke Leberzammer, Curt Leffers, Ursula Leffers, Angela Lindner, Gesche Lindner, Merle Lindner, Olaf Lindner, Werner Lippold, Horst Lücken, Gabi Lüken-Adler, Christa Marxfeld-Paluszak, Ursula Meßmer, Frauke Möller, Antje Morgenstern, Frank Morgenstern, Rolf Nagel, Corinna Nickel, Birgit Niedersen, Dr. Jörg Niedersen, Dr. Jutta Niedersen, Dagmar Niess, Peter-Paul Niess, Gitta Nietiedt, Rüdiger Nietiedt, Tom Nietiedt, Tina Nippe, Dr. Birgit Nitt, Markus Nitt, Bernd Nöhre, Robert Oschmann, Ian Owen, Mieczyslaw Paluszak, Karin Patent, Karlheinz Patent, Peter Peichert, Christa Peine, Markus Peine, Gerd Peters, Hartmut Pohlmann, Marlene Pohlmann, Lea Redlich, Bettina Richter, Lutz Richter, Stephan Richter, Renate Ritzel, Günter Rohlfs, Dieter Rothe, Hermann Rothert, Bernd Röttgers, Dr. Christof Rübsamen, Ilse Schade-Geithe, Dr. Peter Schempp, Michael Schildmann, Ingrid Schimming, Wolfgang Schimming, Waldemar Schindler, Jutta Schleiffer, Priv. Doz. Dr. med. Thomas Schleiffer, Jonathan S. Schmid, Prof. Dr. Peter Schmid, Brigitte Schmitz, Helgard Schodde, Uwe Schreck, Anne Schreiber, Peter Schreiber, Insa Schröder, Renate Schröder, Torben Schumacher, Anja Schuppel, Barbara Schwarz, Johannes Simons, Wilfried Sippel, Dr. Ursula Späth, Holger Spengler, Eva Stafforst-Lamche, Gudrun Stahl, Manfred Stahl, Anna Stecker, Jarno Stiddien, Olaf Strieb, Heike Thies, Imke Tiedmers, Wilfried Tiedmers, Win Tiedmers, Christa Tränkle, Klaus Tränkle, Helen von Wedel, Elke Wegner, Wolf Wegner, Ursula Weich, Oliver Weiss, Sylvia Westerhoff, Dr. Hartmut Wiesner, Tina Wiesner, Insa Wilke, Karsten Wilke, Gisela Wischer, Dieter Wohler; für das Arbeiter-Archiv Wilhelmshaven-Rüstringen: Dr. Hartmut Büsing; für den Arbeitskreis Wissenschaft und Kultur im Club zu Wilhelmshaven: Dr. Gerhard Girgensohn, Ingo Hölzler, Dr. Wilhelm Keller, Volkmar von Nordeck, Ingo Schneider, Eberhard Schodde, Dr. Manfred Späth; für das Institut für Vogelforschung: Prof. Dr. Peter Becker, Dr. Klaus-Michael Exo, Dr. Ommo Hüppop, PD Dr. Heiko Schmaljohann; für die Integrierte Gesamtschule Wilhelmshaven: Barbara Rossié, für die Jade Hochschule Wilhelmshaven | Oldenburg |Elsfleth: Dr. Elmar Schreiber; für den Kreisverband Wilhelmshaven der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft: Wolfgang Niemann-Fuhlbohm; als gesamte Einrichtungen: Deutscher Gewerkschaftsbund – Wilhelmshaven, Niedersächsisches Institut für historische Küstenforschung; aus dem Umland: Renate Anders, Wulf Anders, Astrid Barthel, Hubert Becker, Alfred Bücher, Sybille Bücher, Prof. Georg von Chmara, Gitta von Chmara, Brigitte Frehsee / Lokschuppen-Jever, Barbara Happe, Johannes Hinrichs, Gesche Hollmann, Anke Honke, Heinz Honke, Alexander Langkals M.A., Anna Leimbrinck, Hans-Joachim Leimbrinck, Sigrid Opitz-Leimbrinck, Anne Pagel, Axel Pagel, Beate Pagel, Franziska Pagel, Benjamin Reinders, Johannes Reinders, Carola Schede, Elmar Schlieper, Ulrike Schlieper, Ingrid Schneider, Peter Schneider, Dr. Adelheid Schönborn, Kristine Schoof, Eckart Schüder, Utta Schüder, Arno Wiemers, Walter Zulauf; als gesamte Einrichtung: Künstler-Forum Jever.
V. i. S. d. P.: Dr. Hartmut Wiesner, Wilhelmshaven

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top