Nazi-Demo entfällt (aktualisiert)

Menü

 

 

Dez 112014
 

b_netzwerk

11.12.2014 – Stand Nazi-Demo am 13.12.2014

Nachdem der Veranstalter die Mobilisierung zu seiner Nazi-Demo aus eigener Unfähigkeit bereits eingestellt hat, wurde diese nun auch amtlich untersagt. Am 13.12.2014 wird es in Wilhelmshaven keine BGID-Nazi-Demo geben!
Vor diesem Hintergrund hat sich das Netzwerk gegen Rechts entschieden, auf Gegenkundgebungen zu verzichten.
Dennoch werden wir uns intensiv mit den Erscheinungen HoGeSa, PEGIDA und den diversen weiteren neuen Nazi-Strukturen beschäftigen.
Die BGID-FB-Seite scheint weiterhin ohne Admin durch das viruelle Netz zu schweben. Einzig auf einer seiner weiteren FB-Seiten („Wir fordern Demo Verbot für Antifa“) postet Herr Schattmann weiter sinnlose Wortfetzen. Quelle: Stopp-rechts

(fle) Stand 05.12. 2014 – Auf dem gestrigen Treffen des Wilhelmshavener Netzwerk gegen Rechts wurde die weitere Vorgehensweise besprochen, was die für den 13.12.2014 von der BGID geplante Nazi-Demo betrifft. Klar ist jetzt, dass die Nazi-Demo bisher nicht genehmigt wurde und der Veranstalter Meldefristen nicht eingehalten hat. Zudem finden auf der Rambla bereits drei genehmigte Veranstaltungen statt, was eine kurzfristige Genehmigung auf diesem Platz eher unwahrscheinlich macht.

Das Wilhelmshavener Netzwerk gegen Rechts geht nun davon aus, dass die Nazi-Demo nicht stattfinden wird. Die Facebook-Seiten der BGID und die dazugehörige Veranstaltungsseite sind seit Tagen ohne neue Meldungen und auch der Admin der Seite scheint verschollen. Eine Mobilisierung zu der Demo findet momentan nicht mehr statt.
Für das Wilhelmshavener Netzwerk gegen Rechts haben sich die Erwartungen somit erfüllt, dass der Veranstalter der Nazi-Demo nicht in der Lage ist, die Demo zu organisieren.
Da Nazis, Rechtspopulisten und nach rechts offene bürgerliche Strömungen unter dem Deckmantel der Islamkritik einen essentiellen Rassismus schüren, ist es besonders wichtig, diese Verstrickungen aufzuzeigen. Deshalb wird sich das Netzwerk im Januar weiter mit diesem Thema beschäftigen und Veranstaltungen planen, um diese Verstrickungen aufzuzeigen.

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top