Bestechung?

Menü

 

 

Jul 011982
 

Peinlich
ist Ulrich Iserlohe, Landtagsabgeordneter der SPD, ein Bestechungsversuch, der in seinem Namen geschah. Im SPD-Wahlkampfblatt „Zeitung am Sonntag“, sollte ein Artikel über das neue Kommunikationszentrum für Türken in der Rheinstraße erscheinen – voller Lob für Oberstadtdirektor Eickmeier, der das Vorhaben jahrelang blockiert hatte. In letzter Wahlkampfminute kriegten die Genossen kalte Füße und schickten den Verfasser mit 200,- DM „Entschädigung“ für den nicht abgedruckten Artikel zu den Türken. Diese lehnten dankend ab .
Refik El Basi, der Vorsitzende des „Vereins der Türken“: „Eigentlich wollte ich Herrn Iserlohe für die 200,- DM Blumen schicken. Aber dann habe ich mich doch für einen freundlichen Brief entschieden und das Geld abgelehnt.   wk

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top