Ausstellung Südzentrale

Menü

 

 

Jan 122014
 

"Die Südzentrale - hier und jetzt" in der Bistro-Galerie

Foto: Gegenwind

Foto: Gegenwind

Noch bis zum 14. Februar ist eine Ausstellung mit aktuellen Bildern der Südzentrale in der Bistro Galerie Wilhelmshaven zu sehen. Die einstige Kathedrale der Arbeit, ein Meisterwerk der Ingenieursbaukunst, verfällt seit mehr als einem Jahrzehnt zusehends und übt dennoch eine unglaubliche Anziehungskraft auf Maler, Zeichner und Fotografen aus. Das ehemalige Kraftwerk der (kaiserlichen) Werft mit seiner über hundertjährigen bewegten Geschichte fasziniert die Künstler mit heute mit seinem ganz eigenen morbiden Charme. Deshalb wagen die Bistro-Galeristen Gila und Wolli Drescher nach über 40 Jahren Ausstellungen im Bistro etwas Neues: Nicht ein Künstler oder Künstlerkreis präsentiert seine Werke, sondern ein Werk wird präsentiert von allen. In verschiedenster Weise haben sich die ausstellenden Künstler ihren eigenen Zugang zu diesem Bauwerk verschafft und sich von der Südzentrale im Hier und Jetzt inspirieren lassen.


Zu den Ausstellern gehört eine fünfköpfige Gruppe Auricher Fotografen, Hanna Olbrück-Klein, Patrick De Waele, Uwe Doerk, Jörg Köhler und Moritz Rümenapf, die bereits mit dem Titel „Photographische Freiheiten“ eine Ausstellung über die Südzentrale erfolgreich in der Auricher und der Wilhelmshavener Volkshochschule zeigten. Eindrucksvolle Panoramen der Südzentrale präsentiert der Wilhelmshavener Alexander Zeugner, bekannt als Fotograf der Wilhelmshaven-Panoramen (www.wilhelmshaven-panorama.de) sowie www.geniusstrand.de. Der Bremerhavener Roland Lotz; eine Zeit in Wilhelmshavenen lebte, malte für die Ausstellung ein Bild in Ölfarben aus ungewöhnlicher Sichtweise. Nicht fehlen darf das Aquarell über Vision und Wirklichkeit des 2011 verstorbenen Wilhelmshaveners Uwe Schrader Der Fotograf Jörn Tempel aus Oldenburg zaubert mit einer Portion Dramatik spannende Stilleben, die die Südzentrale zum Leben erwecken. Die Wilhelmshavenerin Melanie Filsinger stellt der Ausstellung eine Aufnahme ihrer Urgroßeltern von 1917 zur Verfügung, die in der Südzentrale eine wichtige Aufgabe hatten – mit dem Bild wird eine nette Geschichte erzählt. Aus der Zeit nach Schließung des Karftwerksbetriebs stammen einige Fotos, die zeigen, wofür sich die eindrucksvolle Halle zwischenzeitlich nutzen ließ.
Bistro Galerie, Gökerstr. 112, 26384 Wilhelmshaven, Telefon (0 44 21) 3 75 08, Öffnungszeiten Montag – Sonnabend ab 19:00 Uhr

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top