Antifa

Menü

 

 

Mrz 112013
 

Antifaschistische Stadtrundfahrt - Lebendiger Geschichtsunterricht als Lehre für die Gegenwart

Nie wieder(Veröffentlicht am 11.03.2013 – hk) Unter dem Motto „Nie wieder!“ führt das Netzwerk gegen Rechts am 16. März 2013 zum vierten Mal die antifaschistische Stadtrundfahrt durch. Die Leitung hat wieder Conrad von Pentz. Mit einem Bus werden rund 20 Stationen in der Stadt angefahren.

In Wilhelmshaven gab es nicht nur das Konzentrationslager am Alten Banter Weg. Es gab Zwangsarbeit, viele weitere Lager, Erschießungsplätze, die Büros der Geheimen Staatspolizei (Gestapo). Der Terror gegen die Arbeiterbewegung machte den Weg frei für die Exzesse des Rassismus gegen Juden, Sinti usw. Auf dem Synagogenplatz wird das Verbrechen der Reichspogromnacht lebendig. Auch dem Widerstand begegnet die Stadtrundfahrt, vom Pfarrhaus bis zur Kriegsmarinewerft, vom Widerstand im KZ bis zu unbeugsamen Antifaschisten, die in Straßennahmen, als Namensgeber für einen Saal im Gewerkschaftshaus oder in Gedenkstätten fortleben.

Zahlreiche, auf Initiative von Antifaschisten aufgestellte Infotafeln, Gedenksteine und Mahnmale, die man im täglichen Getriebe leicht übersieht, liegen auf dem Weg. Information über geschichtliche Zusammenhänge und Hintergründe, Fakten und authentische Berichte sowie Bezug zur Gegenwart werden während der Rundfahrt geboten. Die Rundfahrt dauert rund drei Stunden. Start ist um 14 Uhr am ZOB, Bussteig 8. Der Preis beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Für einen Sitzplatz wird frühzeitige Anmeldung empfohlen.

Anmeldung und Vorverkauf:

Deutscher Gewerkschaftsbund Wilhelmshaven

Weserstraße 51, Tel: 04421 / 18010

Print Friendly

Sorry, the comment form is closed at this time.

go Top